Die Studienfinanzierung – Typische Möglichkeiten

Teilen

Die Entscheidung für ein Studium treffen viele schon bereits zum Ende ihrer schulischen Laufbahn. Durch ein Studium ist es möglich später in verschiedenen Berufsbereichen Fuß zu fassen und oft steht einer Karriere nichts mehr im Weg. Der Weg allerdings bis zum Ende des Studiums ist nicht leicht und ist je nach Studienfach auch recht lang. Die Zeit des Studiums muss allerdings auch finanziell überbrückt werden können. Nicht an jedem Wohnort gibt es die Möglichkeit das ausgewählte Studium absolvieren zu können und so kommt es oft zu einem Umzug. Studenten die während ihres Studiums noch zu Hause wohnen können, haben den Vorteil, dass sie keine Miete, Strom usw. zahlen müssen. Wie aber hier bereits erwähnt ist dies eher der seltene Fall. Studenten müssen nicht nur die Studiengebühren aufbringen, sondern auch Geld haben für die Lebenshaltungskosten sowie für eventuelle Anschaffungen für das Studium. Es gibt verschiedene Möglichkeiten für die Studienfinanzierung und diese möchten wir hier einmal erläutern.

Bafög –  Ausbildungsförderung durch den Staat

Studenten deren Eltern nicht genug verdienen um den Unterhalt des Studierenden absichern zu können, können Bafög beantragen. Es gibt für die Bewilligung des Bafög bestimmte Voraussetzungen die erfüllt werden müssen. Wer zum Beispiel mit seinem Studium anfängt und über 30 Jahre alt ist, bekommt unter Umständen kein Bafög. Es gibt für die Beantragung Formulare die vom Studenten ausgefüllt werden müssen und jeder sollte versuchen, ob er Bafög bekommt. Der Höchstsatz der Förderung liegt seit März 2009 allerdings bei 648 Euro im Monat. Diese Summe reicht nicht um alle Kosten während eines Studiums abdecken zu können.

Rund um das Thema BAföG geht es hier im Video:

Stipendien

Durch ein Stipendium wird ein Student gesponsert, doch dies ist eher die Ausnahme und für ein Stipendium gibt es bestimmte Voraussetzungen die der Student erfüllen muss. Besonders begabte oder auch sozial engagierte Studenten bekommen in manchen Fällen ein Studium durch ein Stipendium finanziert.

Nebenjob

ADS_INT_SYSTEM_FLUID

Viele Studenten gehen neben dem Studium arbeiten, besonders in den Semesterferien gibt es viele Firmen die für Studenten Jobs anbieten. Der Nachteil beim Jobben neben dem Studium ist, dass wertvolle Zeit für das Studium verloren geht. Studenten müssen für einen guten Abschluss sehr viel lernen und auch zahlreiche Vorlesungen besuchen, denn nur so können sie das Studium erfolgreich abschließen. Ein Job kostet Zeit und diese Zeit fehlt dann für das Studium.

Studentenkredit

Verschiedene Finanzinstitute bieten für Studenten einen speziellen Studentenkredit an. Das besondere bei diesem Kredit ist, dass die Studenten zu einem sehr günstige Zinsen erhalten und zum anderen die Abtragung des Kredits erfolgt erst nach der Beendigung des Studiums. Die Studenten werden nicht zusätzlich noch mit Kreditraten während ihres Studiums belastet. Der Kredit wird in der Regel in monatlichen Beträgen ausgezahlt und hierdurch können die Studenten ihre laufenden Kosten decken und sich voll auf ihr Studium konzentrieren. Der Vorteil für Studenten die sich vollkommen auf ihr Studium konzentrieren können ist meistens dass die Studenten mit ihrem Studium zeitig fertig werden und sie schließen dieses auch oft erfolgreich ab.

Die hier genannten Möglichkeiten zur Studienfinanzierung sind die gängigsten und die am meisten genutzten Möglichkeiten. 

In unserem Magazin haben wir noch viele weitere Beiträge zur Studienfinanzierung:

Ähnliche Themen, die Ihnen gefallen könnten