Sinnvolles Vermögenmanagement

Analyse des Finanzmarktes
Share

Wer das Beste aus seinem Angesparten und Vermögen herausholen will, muss sich Gedanken machen, wie er oder sie das Kapital für sich arbeiten lassen will. Professionelle Finanzberatung ist unerlässlich, falls man nicht über eigenes Expertenwissen verfügt. Im Fokus steht die Zukunftssicherung. Competent Investment nimmt sich der langfristigen und nachhaltigen Optimierung der Vermögenssituation an. Was ist zu beachten und wie sollte man vorgehen?

Kompetente Vermögensberatung

Zu Beginn steht die Kontaktaufnahme und Terminvereinbarung mit einem ausgewiesenen Vermögensberater. Es ist wichtig, dass sich in Kontakten zwischen Berater und Anlageinteressenten ein Vertrauensverhältnis aufbauen kann. Chancen und Risiken müssen gleichermaßen zur Sprache kommen, um spätere Enttäuschungen zu vermeiden. Es bringt nichts, dem Kunden trotz bewölktem Anlagehorizont das Blaue vom Himmel zu versprechen. Umgekehrt muss ein Anleger seine Finanzen ungeschminkt offen legen, um eine adäquate Strategie vorgelegt zu bekommen. Zusammen werden Anlagewünsche und -ziele besprochen. Anschließend werden den Ratsuchenden Empfehlungen und Vorschläge präsentiert, die alle Aspekte von Competent Investment berücksichtigen.

Soll konservativ investiert werden, mit geringeren, sicheren Erträgen? Steht rasche Vermögensvermehrung im Vordergrund, die Risiken in Kauf nimmt und finanzielle Rückschläge verkraften kann? Auf Basis der Kundenwünsche wird nach der Datenaufnahme eine eingehende Analyse vorgenommen, welche die persönliche Situation der Mandanten berücksichtigt. Anschließend werden den Ratsuchenden Empfehlungen und Vorschläge präsentiert, die alle Aspekte von Competent Investment berücksichtigen. In der Anlagestrategie werden aktuelle und projizierte Entwicklungen aufgezeigt. Investoren erwarten, dass ihre Anlagen vor Geldentwertung geschützt werden. Dieser Anspruch hat nach der Finanzkrise an Bedeutung gewonnen.

Herausfordernde Rahmenbedingungen

Faktoren wie Digitalisierung, Globalisierung und Klimawandel bestimmen unser Leben. Auf die Herausforderungen reagieren Staat und Wirtschaft mit Anpassungen auf vielen Ebenen: Steuern und Subventionen, Lohngestaltung und Personalplanung. Der demografische Wandel bedeutet, dass die junge Generation dereinst mit der staatlichen Rente den gewohnten Lebensstandard nicht wird halten können. Private und betriebliche Altersvorsorge gewinnen weiter an Bedeutung. Wer einer möglichen Altersarmut vorbeugen will, muss sich in aktiven Berufsjahren um geeignete Vorsorgemodelle kümmern. Viele Menschen in Deutschland sind verunsichert, wie sie sich langfristig finanziell absichern können.

Dabei kann eine minimale Sparinvestition von monatlich 50 Euro im Laufe der Jahrzehnte mit Zinseszinsen auf 100’000 Euro anwachsen. Falls mit steigendem Einkommen der Sparbeitrag erhöht werden kann, wird die Ernte noch reicher ausfallen. Damit lassen sich Einkommenslücken aus staatlicher und betrieblicher Rente ausgleichen und überbrücken. Eine tragfähige Lösung muss neben der Sicherheit wichtige Faktoren wie Steuern und Inflation berücksichtigen. Im dynamischen Spannungsfeld liefert Competent Investment bedarfsgerechte und zukunftsorientierte Lösungen in einem personalisierten Vorsorgekonzept.

Immobilien als sicherer Hafen

Anlagen in Wohneigentum und Gewerbeobjekte sind sichere Sachwerte: Immobilien sind wertbeständig und inflationsgeschützt. Interessenten können von staatlichen Fördermöglichkeiten und steuerlichen Vorteilen profitieren. Für die Anschaffung einer selbst genutzten Immobilie kann die staatliche Riester-Förderung genutzt werden, was nicht alle Berechtigten wissen. Sie verzichten damit auf staatliche Förderungen bis zum Renteneintritt. Das komplexe Thema der Förderrichtlinien ist für Laien schwer durchschaubar. Denkmalimmobilien ergeben zusätzlichen Anspruch auf finanzielle Unterstützung für Renovierungs- und Reparaturdienstleistungen.

Die Vermietung und Verpachtung muss nicht in der Gesamtsumme versteuert werden, denn Anschaffungs- und Verwaltungskosten werden verrechnet. Mieteinnahmen aus einer Liegenschaft können im Alter ausreichend sein, um eine Rentenlücke zu schließen. Um sich im Dschungel der staatlichen Zulagen und steuerlichen Risiken zu orientieren, sollte die Hilfe eines kompetenten Experten im Immobilienmarkt in Anspruch genommen werden.

Edelmetalle können beruhigen

Eine gute Anlagemöglichkeit zur Altersvorsorge bieten Edelmetalle. Gold in physischer Form von Münzen und Barren stellt für viele Besitzer eine greifbare Beruhigung dar, ob zu Hause oder im Banksafe. Einfacher und profitabler ist es, sich an börsengehandelten Fonds (Exchange-Traded Fund) mit Gold-Wertpapieren zu beteiligen. ETF bilden Indexes wie Dax und Dow Jones ab und erlauben das investieren und profitieren in kompletten Märkten. Dies ist ein Vorteil gegenüber unternehmensgebundenen Aktien. Der Kauf eines Index Fonds ist nicht an eine Laufzeit gebunden, Änderungen am Sparziel können jederzeit vorgenommen werden. Gold ist krisensicher und hat kein Ausfallrisiko; seit Jahrtausenden hat es eine Reserve- und Währungsfunktion eingenommen

Auch andere Edelmetalle wie Silber und Platin können zur Kapitalvermehrung beigezogen werden. Da sie prominente Werkstoffe für Chemie, Elektronik und Technik darstellen, wird deren Preis stark durch die nachfragenden Industrien beeinflusst. Das selten vorkommende Platin ist teurer als Gold und eignet sich für langfristige Anlagen. Der bisher vor allem industriell genutzte Werkstoff Kupfer dürfte mit steigender Nachfrage und wachsender Verknappung im Wert steigen. Um die richtigen Edelmetalle für die persönliche Altersvorsorge auszuwählen, empfiehlt sich professionelle Analyse und Planung.

Das könnte Dich auch interessieren …