Vom Segen der Flutkatastrophe

Teilen

Focus berichtet in seiner Online-Ausgabe heute, daß "Experten" von einer weiteren Strompreissteigerung ausgehen. Einer am Samstag veröffentlichte Studie der "Akademie für Technikfolgenabschätzung Baden-Württemberg" komme zu diesem Ergebnis.

Das wundert freilich nicht, hat doch Yellow Strom schon zum letzten Jahreswechsel die Einführung des Euro zu seiner saftigen Erhöhung von 19 Pfennig auf 13,2 Cent genutzt, ein Sprung von satten 36%. Daß noch Schlimmeres auf uns zukommt, wissen wir aber spätestens seit der vollkommenen Abschaffung der Marktwirtschaft durch das sogenannte Energieeinspeisungsgesetz (EEG) mit seinen Zwangseinspeisungspreisen von bis zu 1 DM pro Kilowattstunde, was wohl das künftige Preisniveau vorgibt, denn das rot-grüne Gruselkabinett will ja unbedingt aus der Kernenergie aussteigen und traditionelle Energieträger wie Kohle, Öl oder Gas unter dem Vorwand des sogenannten Klimaschutzes weiter verteuern. Daß die Energie zur Herstellung einer Solarzelle dabei die Energie übersteigt, die die Solarzelle unter deutschen Sonnenscheinbedingungen während ihrer Lebenszeit herstellt scheint ebensowenig zu interessieren wie daß durch die vielen Windrädchen, die mittlerweile die deutsche Landschaft verschandeln, kein einziges "klimaschädliches" Kraftwerk abgeschaltet werden kann, weil der Wind nicht weht, wenn rot-grün für Wirbel sorgt.

Doch es kommt noch schlimmer: jetzt, da die Fluten in den Katastrophengebieten zurückgehen und teilweise meterdicke braune Schlammschichten zurücklassen, müssen wir mit einer neuen Flut rechnen, und zwar einer weiterer rot-grüner Einschränkungs- und Repressionsmaßnahmen, und haben schon viele Leute ihre Existenz durch das Wasser verloren, werden vermutlich noch mehr ihre Arbeit und ihre Würde durch die neuen Maßnahmen der Öko-Diktatur verlieren. Nur geht das nicht so schnell und nicht so medienwirksam. So wird die Flut schon unverhohlen als Geschenk des Himmels bezeichnet, erlaubt sie doch, der Mär vom angeblichen Klimawandel, die durch NASA-Daten leicht widerlegbar wäre, noch mehr Aufmerksamkeit der Medien zu verschaffen, kostenlose Propaganda für die rapide wachsende Öko-Diktatur. Noch nie waren die Medien so gleichgeschaltet, noch nichtmal unter Adolf, dem �größten Feldherren aller Zeiten“…

Sozialisten zeichnen sich dadurch aus, daß sie Probleme mit Steuern und Abgaben unter falschem Etikett angehen. So versuchen sie, die Rentenproblematik mit Steuern zu lösen, die sie aber nicht Rentensteuer, sondern Öko-Steuer nennen, und jetzt, da die Mär vom Waldsterben mangels sterbender Wälder aus dem Blätterwald verschwunden ist, eignet sich die "Jahrtausendflut", die freilich im vergangenen Jahrtausend zahlreiche Vorgänger hatte, die zwangsweise Einführung des CO2-Zertifikatehandels zu propagieren, der in Wirklichkeit nicht dem sogenannten Klimaschutz dient, wie die Petitionen Tausender Wissenschaftler, darunter zahlreicher Nobelpreisträger gegen die widersinnige und irrationale �Klimapolitik“ eindrucksvoll zeigen, sondern der weiteren Füllung der Staatskassen durch eine wildgewordene Beamtenclique.

"Halt du sie dumm, ich halt sie arm", sagte einst der Fürst zum Bischof: sollten das etwa die Worte auch Schröders zu seinem Öko-Einpeitscher Trittin gewesen sein? Schon 1972 hatte Jan Tinbergen übrigens vorhergesagt, daß die Systeme der Marktwirtschaft und des Sozialismus sich annähern würden ("Best of both worlds"). Leider hatte er nicht ganz recht: nach dem Ende der DDR wird das sozialistische System nunmehr vom ganzen Land übernommen, nur unter einem anderen Namen. Es ist nicht mehr von Frieden und Sozialismus die Rede, sondern von Umwelt und Klima. Die Lüge ist eine andere geworden, aber es ist immer noch eine Lüge.

Aktuell zum Thema: Bevölkerungspolitik unter dem Vorwand des Umweltschutzes? | Kofi Annan, der Hunger und die "Treibhausgase" | Zitatesammlung zum politischen Ökologismus | LKW-Maut, Überwachung von Autofahrern und Energiepreise nach 2003 | CO2-Neurose und Nachhaltigkeits-Wahn | Proteste und Petitionen von Wissenschaftler gegen "Klimapolitik" und das Kyoto-Protokoll (interne Links) Realdaten zum angeblichen Klimawandel von der NASA (externer Link)

Ähnliche Themen, die Ihnen gefallen könnten