Videobasierte Onlinestudienführer – eine kompakte Entscheidungshilfe

Teilen

Was kann in Deutschland nicht alles studiert werden. Von Abenteuer- und Erlebnispädagogik über Computervisualistik bis hin zur Zukunftsforschung. Die Auswahl in der Bundesrepublik ist riesig und die einzelnen Vertiefungsbereiche eines Studiengangs sind sehr vielfältig. Hier setzt das Portal edumap.de an – der erste videobasierte Onlinestudienführer Deutschlands. Kernstück sind umfangreiche und stets aktuelle Informationsvideos zu beliebten Studiengängen, in denen Studenten, Dozenten und Absolventen die Zuschauer über die Anforderungen, Lehrinhalte und Berufsperspektiven ihrer Fächer aufklären.

Warum ein Onlinestudienführer?

Das klingt zunächst einmal innovativ, aber auch gewöhnungsbedürftig. Ein Onlinestudienführer, und dann auch noch videobasiert – wer braucht so etwas? Glaubt man Thomas Pruschwitz und Hendrik Schäfer, den beiden kreativen Köpfen hinter dem Projekt, dann kann die Antwort nur lauten: Ziemlich viele Menschen. „Es gibt hierzulande etwa 400.000 Abiturienten pro Jahr. Ein Großteil davon möchte in Deutschland studieren und hat dann die Qual der Wahl: Bundesweit konkurrieren gut 500 Hochschulen um den akademischen Nachwuchs“, erklärt Pruschwitz. „Die immer gleichen Fragen lauten also: Was möchte ich studieren? Und wo?“. Das will wohlüberlegt sein – schließlich ist die Wahl des geeigneten Studiums eine Entscheidung für die Zukunft.

Information für Abiturienten

Der Abiturient von heute schaut auf der Suche nach Informationen zunächst einmal ins Netz. Dort findet er auf unzähligen Seiten umfangreiches Textmaterial zur Studienwahl. Dass sich die Generation Youtube jedoch lieber audiovisuell über Universitäten, Institute und Studiengänge informieren lässt, anstatt sich mühsam durch ellenlange Textwüsten zu klicken, darauf setzen nun Pruschwitz und Schäfer. „Auf der einen Seite erfreuen sich Videoplattformen wie Youtube oder Clipfish seit Jahren wachsender Beliebtheit. Auf der anderen Seite gab es bisher nirgends ein entsprechendes videobasiertes Informationsangebot für Studieninteressierte. In diese Lücke stoßen wir“, so Schäfer. Er ist überzeugt: „Gerade bei der Wahl des richtigen Studiums geht es vor allem um Erfahrungsaustausch. Und Erfahrungen und persönliche Eindrücke lassen sich nun einmal am besten audiovisuell vermitteln.“

Beliebte Videos

Das Konzept scheint aufzugehen. Die beiden Jungunternehmer treffen mit ihrem Portal den Nerv der Zeit, die Nutzerzahlen schnellen in die Höhe. „Die beliebtesten Videos bei uns sind zurzeit Anglistik, Jura und Medizin. Uns erreichen aber auch laufend Anfragen, wann wir denn endlich diesen oder jenen Studiengang vorstellen“, so Pruschwitz. „Wir versuchen dann, den Wünschen so schnell wie möglich nachzukommen.“ Wie im Fall des beliebten und hochfrequentierten Fachs BWL, zu dem vergangene Woche ein Video online gestellt werden konnte. „Das Interesse an BWL war so groß, da mussten wir schnell handeln“, so Pruschwitz.

Zusammen mit seinem Partner Schäfer arbeitet er momentan fieberhaft daran, das Angebot zügig auszubauen. „Langfristig ist es unser Ziel, die Studienlandschaft in Deutschland möglichst detailliert abzubilden und Videos zu jedem denkbaren Studiengang anzubieten.“ Ein hohes Ziel. Es bleibt abzuwarten, ob das Videoportal diesem Anspruch und den damit verbundenen Erwartungen gerecht werden kann – das Potential ist vorhanden.

Über edumap.de

Ein Einführungsvideo über die Firma edumap.de

Ähnliche Themen, die Ihnen gefallen könnten