Web-Portal scholarz.net bleibt für bwl24.net-Mitglieder gebührenfrei

Teilen

Kostenlos kann bwl24.net auch in Zukunft die Dienste des Web-Portals scholarz.net in Anspruch nehmen. Das haben die Betreiber des Web-Portals mit unserem Netzwerk vereinbart. Damit lassen sich die innovativen Werkzeuge zur Organisation von Wissen und zur Online-Zusammenarbeit durch unsere Netzwerkmitglieder auch noch gebührenfrei nutzen, wenn das Portal seine Startphase abschließt und von seinen regulären Teilnehmern Nutzungsgebühren verlangt. Aus der Praxis der wissenschaftlichen Arbeit entstanden, bringt scholarz.net bei der wissenschaftlichen Gruppenarbeit und der Recherche und Abfassung wissenschaftlicher Arbeiten erhebliche Produktivitätsgewinne.

Neue Wege geht das kürzlich gestartete Web-Portal scholarz.net, um die Forschungsarbeit von Studierenden und Wissenschaftlern gezielt zu unterstützen. scholarz.net folgt der Methodik der wissenschaftlichen Arbeit und hilft, Wissen besser zu nutzen und für Forschungsprojekte verfügbar zu machen. Während der Startphase war scholatz.net kostenlos; ab Juni dieses Jahres will das Web-Portal von seinen Teilnehmern maßvolle Nutzungsgebühren verlangen.

Die Organisation von Wissen

Die zentrale Funktion von scholarz.net ist dabei die Organisation von Wissen: Dem wissenschaftlichen Arbeitenden steht ein virtuelles „Arbeitszimmer“ zur Verfügung, in dem ein ausgeklügeltes Datenmanagement Forschungsdaten und Literaturquellen bereit hält. Mithilfe eigens entwickelter Webtechnologie lassen sich Informationen sammeln, mehrdimensional ablegen und beliebig zuordnen. So ist einmal gespeichertes Wissen auch nach langer Zeit mühelos wieder auffindbar – ein besonderer Vorteil bei längerfristigen Projekten wie Doktorarbeiten.

Zusammenarbeit, Vernetzung und Arbeitshilfen

Den zweiten Schwerpunkt bilden die Funktionen zur Vernetzung und Zusammenarbeit: Nutzer können ihr Profil mit Lebenslauf, Forschungsschwerpunkten und Publikationen ablegen und mit anderen Wissenschaftlern vernetzt arbeiten. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit beliebiges eigenes Wissen anderen zur Verfügung zu stellen und so beispielsweise zu einem Wissenspool innerhalb einer Forschungsgruppe beizutragen.

Darüber hinaus bietet scholarz.net eine Palette praktischer Hilfen für die Abfassung von Dissertationen und anderen wissenschaftlichen Arbeiten, die unter anderem viel lästige Formatierungsarbeit ersparen. So ist der Import und Export von Texten in BibTex, EndNote und verschiedenen anderen Formaten möglich, und das Portal gibt auch Texte in XHTML und PDF aus, jeweils mit CSL-Styles für verschiedenen Citationsstile formatiert.

Ein modernes Online-Tool

Seit dem Start des Projekts haben internationale Wissenschaftler das Portal in mehreren geschlossenen Testphasen auf Herz und Nieren geprüft – mit Erfolg. Zugleich erweiterte das Entwicklerteam um Projektleiter Daniel Koch die Funktionalität von scholarz.net, wobei sie sich nicht zuletzt auch von Anwenderwünschen leiten ließen. Schließlich wurde das Portal im Web freigegeben, nachdem schon im geschlossenen Betrieb mehr als 2000 Wissenschaftler seine Vorzüge nutzten.

Entwickelt wurde die Software von scholarz.net für wissenschaftliche Arbeit auf hohem Niveau, wie etwa eine Dissertation es verlangt. Daher ist sie nicht ganz trivial, und ihre vielfältigen Möglichkeiten erschließen sich nicht im ersten Augenblick. „scholarz.net ist eben keine industrielle Software, sondern eine gewachsene Lösung von Doktoranden für Doktoranden“, erklären die Entwickler dazu.

Die hohe Qualität von scholarz.net war auch der Grund für bwl24.net, das Portal kostenlos für seine Mitglieder verfügbar zu machen. Den vorhandenen Hilfen für Doktoranden durch Seminar und Beratung wollte man ein modernes Online-Tool an die Seite stellen, die den hohen Ansprüchen ernsthafter wissenschaftlicher Arbeit genügt. Entscheidend war, dass dieses Web-Portal zwei Bereiche abdeckt, die besondere Bedeutung für die Produktivität von Wissenschaftlern haben: die Organisation des zu verarbeitenden Wissens in Form von Forschungsdaten und Literaturquellen sowie überörtliches, vernetztes Zusammenarbeiten innerhalb von Forschungsgruppen.

An der Uni Würzburg entstanden

Das Web-Portal scholarz.net wurde von einer interdisziplinären Gruppe von Studenten nach ihren eigenen Bedürfnissen an der Universität Würzburg entwickelt. Den Rahmen bildete ein Forschungsprojekt zur wissenschaftlichen Arbeit im Web 2.0. Als Grundlage für den Betrieb und die Weiterentwicklung von scholarz.net dient jetzt eine akademische Ausgründung, die KnowledgeWorkz GmbH mit Sitz in Lohr bei Würzburg.

Das könnte dich auch interessieren...