Forum

Einkommenssteuer

Seite: 1

Autor Beitrag
Mitglied
Registriert: May 2019
Beiträge: 2


--> Hallo liebe Leute

ich übe gerade für eine vorstehende Klausur und komme bei dieser Übung einfach nicht weiter

ANGABE:

Gegeben sei folgender Steuertarif: Die Einkommenssteuer ist null bei einem jährlichen zu versteuerten Einkommen (b) von 7.000 € und darunter. Sie beträgt für:

B zwischen 7000 und 20000 ----> (B-7000)*4165/17000
B über 20000 ----->(B-20000)*0,7+3185

(i) Wie hoch ist der Durschnittssteuersatz für eine Person mit EInkommen B=12500 €. Bezeichnen Sie dies mit S1

(ii) WIe hoch ist der Grenzsteuersatz für eine Person mit Einkommen B=16500€? Bezeichnen Sie dies mit S2

(iii) Nehmen Sie an, eine Person mit Einkommen B=48000 € ist verheiratet, der Partner bezieht kein Einkommen. Wie hoch ist die Steuer dieser Person bei Ehegattensplittung? Bezeichnen Sie dies mit S3

in Endformel einsetzten = S1 * S2 * S3

a. 18,76
b. 241, 67
c. 81, 31
d. 156, 74
e, 252, 75

Das sind die Antwortmöglichkeiten von a nach e


Hättet ihr eine Idee?
Ich wäre so vorgegangen:

S1 hätt ich so berechnet:
(12500-7000)*4165/17000= 1347,5
1347,5/12500 = 0,1078

S2 so: 4165/17000 = 0,245
wegen dieser Begrüdnung: Der Grenzsteuersatz ergibt sich aus der ersten Ableitung der Steuerbetragsfunktion

bei S3 muss das Ehegattensplitting angewendet werden, die allg. Formel lautet ja 2*T((Bf+Bm)/2)

Ich hoffe auf eure Vorschläge
Danke im Voraus :)
Mitglied
Registriert: Jul 2017
Beiträge: 287


--> Hallo,

Durchschnittssteuer bedeutet Steuerschuld/Einkommen - sehe ich so wie du. Grenzssteuer ist bei 16.500 im zweiten Segment des Steuertarifs - sehe ich auch so wie du. Egegattensplitting hast du auch richtig aufgestellt, musst nur 2x die Steuerschuld für 24.000 hernehmen. Von daher, sehe ich alles genauso. :-)

Viele Grüße

Chris


Seite: 1

Parse-Zeit: 0.0394 s · Memory usage: 1.47 MB · Serverauslastung: 1.55 · Vorlagenbereich: 2 · SQL-Abfragen: 9