Forum

Hilfe bei Aufgabe zu Nutzenmaximum

Seite: 1

Autor Beitrag
Mitglied
Registriert: Sep 2018
Beiträge: 1


--> Hallo zusammen. Ich schreibe am Montag die Klausur und zerbreche mir nun seit Stunden den Kopf übber folgende Aufgabe:

Finn gewinnt seinen NUtzen des Getränkekonsums aus dem Koffeingehalt. Für seinen Tageskonsum steht ihm ein Budget von 5€ zur Verfügung. Zur Auswahl stehen für Finn "Mountain Dew" und "Fritz Cola". Skizzieren Sie die Budgetgerade und drei Indifferenzkurven. Ermitteln Sie die nutzenmaximierenden Konsummengen und zeichnen Sie diese.

Zusatzinfo : Mountain Dew 15,0mg Koffein/l 1,75€/l
Fritz Kola 25,0mg Koffein/l 2,25€/l

Bitte um Hilfe!
Mitglied
Registriert: Jul 2017
Beiträge: 240


--> Hallo,

hier müssen im Hintergrund aber noch ein paar Dinge unterstellt werden ... Aber wahrscheinlich soll das ganz einfach gemeint sein.

Ich denke, dass die Budgetgerade klar sein sollte. Es gilt das Einkommen von 5, die Preise für MD von 1,75 und FK 2,25 --> 5 = 1,75MD + 2,25FK. Ich denke auch, dass du weißt, wie man ein Budget zeichnet.

Bei der Indifferenzkurve können wir sagen, dass diese zugunsten der Fritz Kola geneigt ist. 25 Koffein pro Einheit nützt ihm mehr als die 15 Koffein. Um die genaue Krümmung zu ermitteln, müsste man die Nutzenfunktion kennen, aber ich denke, hier will man nur die ungefähre Geschichte wissen. Heißt also, dass die Indifferenzkurven so geneigt sein müssen, dass für ein gegebenes Nutzenniveau mehr Fritz Kola bevorzugen würde als Mountain Dew.

Der optimale Warenkorb liegt dann beim Berührpunkt zwischen Budget und Indifferenzkurve. Offenbar soll das nur in der Grafik aufgezeigt werden. Für eine rechnerische Ermittlung müsste die Nutzenfunktion bekannt sein.

Hoffe, das hilft ein bisschen.

Viel Erfolg bei der Klausur und

Viele Grüße

Chris


Seite: 1

Parse-Zeit: 0.0709 s · Memory usage: 1.46 MB · Serverauslastung: 0.66 · Vorlagenbereich: 2 · SQL-Abfragen: 9