Forum

Ereignissgesteuerte Prozesskette

Seite: 1

Autor Beitrag
Mitglied
Registriert: Feb 2018
Beiträge: 1


--> Hey Leute!

Ich bin gerade komplett neu was Logistik und EPC angeht.
Ich hoffe hier kann mir jemand bei einem sehr trivialen Sachverhalt weiterhelfen.

Es soll klassisch eine EPC gebildet werden für folgenden Sachverhalt:

Ein Produkt wird bestellt > Es soll geprüft werden ob dieses auf Lager ist > Wenn keins vorrätig ist dann soll produziert werden. Ansonsten soll aus dem Lager entnommen werden. > Verkauf vorbereiten > Versand > Auftrag/ Event abgeschlossen.

Mit folgender Notation würde ich das folgendermaßen lösen
(E) = Event
(F) = Function
(V) = Oder


(E): Bestellung eines Produktes > (F) Prüfung ob Vorat auf Lager >

(V) > (E) Produkt wird produziert >
> (E) Produkt wird aus dem Lager entommen

(F)Verkauf vorbereiten > (E) Versand > (F) Versand durchführen (E) Auftrag abgeschlossen.



Ist dieser Ansatz richtig? Sind die Formulierungen korrekt?


Gruß
Ernst
Mitglied
Registriert: Jul 2017
Beiträge: 184


--> Hallo,

ich denke, du musst die Kette feiner zerlegen. Ausgangspunkt ist der Start des Geschäftsprozesses: Annahme des Auftrags --> Bestellvorgang gestartet (E) --> Prüfung Lager (F)
(V1) --> Lager geprüft, nicht auf Lager (E) --> Produktion (F) --> produziert (E) --> einlagern (F) -->
(V2) --> Lager geprüft, auf Lager (E) --> Vorbereitung Verkauf (F) --> vorbereitet (E) --> Versand (F) (Prozess abgeschlossen)

Die Kette nach V1 wäre dann eine Schleife, die durchlaufen werden muss, damit das Produkt wieder auf Lager ist, wenn es dann zuvor nicht war.

Wäre hier zumindest meine Idee. Zur groben Orientierung: Es ist auch gedanklich einfacher, den Prozess immer in eine Folge von Ereignis und Funktion zu bringen, immer im Wechsel.

Viele Grüße

Chris


Seite: 1

Parse-Zeit: 0.0519 s · Memory usage: 1.46 MB · Serverauslastung: 2.94 · Vorlagenbereich: 2 · SQL-Abfragen: 9