Forum

Ammortisation bei Neuanschaffung

Seite: 1

Autor Beitrag
Mitglied
Registriert: Oct 2017
Beiträge: 1


--> Hallo zusammen,

folgende Prüfungsfrage kann aktuell nicht sicher von mir gelöst werden:

Gegeben aus Aufgabe zuvor: Anzahl Stapler = 28 Stk.

Die o.g. Anzahl von Staplern soll gegen fahrerlose Transportsysteme (FTS) ersetzt werden. Preis für 1 Stk. FTS beträgt 70.000€. Ein Staplerfahrer kostet 40€/Std, der Stapler versursacht Kosten i.H.v. 10€/Std. jedes FTS wird an 200 Arbeitstagen a 8 Std. betrieben. Das dafür notwendige Kapital wird mittels Kredit mit 5% Zinsen pro Jahr von der Bank geliehen.

a) Nach welcher Zeit lohnt sich eine Umstellung?

b) Wie hoch sind die reinen Zinskosten?

Über eine zeitnahe Antwort samt Lösungsweg würde ich mich sehr freuen.

Folgend ein Ansatz von meiner Seite:

a)
70.000€ : 50€/Std = 1.400 Std.

b)
1.400 Std Jahr : 1.600 Std = 0,875 Jahre
0,875 Jahre * (70.000€ * 0,05) = 3.063€

Vielen Dank im Voraus für die Unterstützung und Gruß,

slimshady
Mitglied
Registriert: Jul 2017
Beiträge: 37


--> Hallo,

hm, müsste man für a) nicht eine Amortisationsrechnung durchführen? Dann hätte an die Anschaffungskosten von 70.000 pro FTS und Zinsen (laufende Kosten) von 3500 pro Jahr. Die Kosten der Alternative sind dann 200*8*50 = 80.000 (laufende Kosten). Wenn es sonst keine laufenden Kosten gibt: 70000/(80000-3500) = 0,915 Jahre. Sieht irgendwie komisch aus, muss ich zugeben.

Viele Grüße

Chris


Seite: 1

Parse-Zeit: 0.0589 s · Memory usage: 2.71 MB · Serverauslastung: 10.62 · Vorlagenbereich: 2 · SQL-Abfragen: 9