Forum

Bilanz: Gewinnvortrag

Seite: 1

Autor Beitrag
Mitglied
Registriert: Sep 2017
Beiträge: 1


--> Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren wo bleiben die Mittel aus dem bilanzierten Gewinnvortrag im realen Geschäftsbetrieb.
Ich meine wenn ein Gewinnvortrag von z.B. 10.000,-€ ausgewiesen wird und z.B. 3 Jahre "vor sich her geschoben" wird, bestehet ja nicht irgendwo auf einem Konto eine Bar-Reserve von 10.000,-€ oder doch?
D.h. also was passiert mit den flüssigen Mitteln aus dem Gewinnvortrag?

Wäre froh wenn mir das jemand kurz in einfachen Sätzen erklären kann.

Vielen Dank schon mal.. Gruss
Mitglied
Registriert: Jul 2017
Beiträge: 37


--> Hallo,

der Gewinnvortrag ist eine rechnerische Restgröße, die dadurch entsteht, dass ein Bilanzgewinn nicht vollständig verwendet wird (z.B. ausgeschüttet). Das ist keine Bar-Reserve, die irgendwo rumliegt.

Der Gewinnvortrag bleibt so lange, bis er irgendwie verwendet wird. Zum Beispiel wird er mit einem Verlust im nächsten Jahr verrechnet. Vielleicht wird er auch mit dem Bilanzgewinn des Folgejahres ausgeschüttet oder geht ganz in das Eigenkapital auf. Der Gewinnvortrag ist kein liquides Mittel.

Beste Grüße

Chris


Seite: 1

Parse-Zeit: 0.0313 s · Memory usage: 1.53 MB · Serverauslastung: 6.73 · Vorlagenbereich: 2 · SQL-Abfragen: 9