--> Guten Tag,
Ich habe Aufgaben von meinem Dozenten bekommen, welche ich als Vorbereitung auf eine Klausur lösen sollte.
Leider stehe ich bei der Frage komplett auf dem Schlauch, aber eventuell kann mir einer von Ihnen helfen.
Dankeschön schonmal im Vorraus.

Ihre Eltern wollen Sie für die bestandene Entscheidungstheorieprüfung belohnen. Dabei haben sich Ihre Eltern zwei Modelle überlegt um Sie anzureizen, von denen Sie eines wählen sollen. Zum einen planen Ihre Eltern Ihnen 95 € zu zahlen, wenn Sie die Prüfung mit mindestens "gut" bestehen. 45 € erhalten Sie, wenn Sie schlechter sein sollten, aber bestehen. In der Prüfung durchzufallen, ist für Sie keine Option, weswegen Sie auf jeden Fall bestehen werden. Sie selbst schätzen ihre Chancen auf die Note "gut" mit 40% ein. Ihre Eltern haben sich zum anderen überlegt Ihnen y € bzw. 0 € zu zahlen. Die y € erhalten Sie, wenn Sie sich im Notenspiegel mit Ihrer Note im oberen Bereich wiederfinden. Die Chancen hierfür schätzen Sie selbst auf 50%. Wie groß muss der Gewinn y des zweiten Modelles sein, damit Sie bei der Auswahl indifferent sind? Bei der Beantwortung kann davon ausgegangen werden, dass Sie sich (in dem relevanten Bereich) gemäß der quadratischen Nutzenfunktion

u(x)=0,0008x4−5000


verhalten.