--> Hallo, Ich habe eine Frage bezüglich dem Leverage Effekt:
Ich habe verstanden, das es beim Leverage Effekt darum geht, einen Anteil des EK gegen Fremdkapital "auszutauschen " um eine Hebelwirkung zu erzeugen, die die Eigenkapitalrendite erhöht. Schön gut. Aber warum macht man das?

Wenn ich jetzt ein Unternehmer bin und 200.000 EK und 300.000 FK habe und dann eben es tausche gegen 100.000 EK und 400.000 FK dann habe ich ja mehr Fremdkapital und Das Eigenkapital ist weniger geworden- die EK Rendite erhöht sich. Wem bringt das was ?
Das bedeutet ja nur, das die Kennziffer, die Zahl höher ist, aber bringt das auch was dem unternehmen ? Erwirtschaftet man damit mehr Gewinn? Ganz trivial gesagt bleibt das Geld, das man dann bekommt durch den Gewinn doch gleich?

Meine zweite Frage ist: Wie kann man denn den Eigekapitalanteil erniedrigen und das FK erhöhen?

Tut mir leid, ich bin noch in einem sehr niedrigen Semester, vll. erscheint es dem ein oder anderen trivial, jedoch musste ich das jetzt hier nachfragen, da ich nach viel recherche nicht fündig geworden bin.

Danke !