--> Liebe Community
ich bin jetzt im Drittversuch im Fach BWL und verstehe Investitonsrechnung einfach nicht. Egal wie rum ich es drehe, ich komme zu keinem vernünftigen Ergebnis.

Die vermeintlich einfache Aufg. lautet:

Wie hoch ist der Investitonsbetrag für eine Maschine, die durchschnittliche kalkulatorische Anlagekosten von 32 TEuro/a verursacht, wenn man 10 Jahre Nutzungsdauer (lineare Abschreibung), einen Zinssatz von 8% und einen Instandhaltungssatz von 2% unterstellt. Wie verändert sich die durchschnittliche Abschreibung für das Beispiel, wenn 6 Jahre lang mit degressiv und anschließend 4 Jahre linear abgeschrieben wird.

Zum ersten Teil habe ich die Zinsen zusammengenommen und mit 10% gerechnet. Dabei komme ich auf einen Investitinsbetrag von 3,2Mio Euro. Ist das richtig? Ich bin mir da nicht sicher, ob in den "Anlagekosten" beide Zinssätze oder nur eins beinhaltet ist. Die Defintitionen dazu sind unterschiedlich.

Zum zweiten Teil weiß ich nicht welche Formeln ich brauche und wie ich da rangehen soll. Alleine mit der Abzinsfaktor-Formel komme ich nicht weiter.

Bin über jede Hilfe sehr dankbar, will einfach dieses Fach bestehen um damit nie wieder in Kontakt zu treten...
Liebe Grüße