Forum

Sind After Sales Services kostenfrei oder kostenpflichtige Services?

Seite: 1

Autor Beitrag
Mitglied
Registriert: Mar 2011
Beiträge: 1
Hallo zusammen,

ich muss eine Arbeit über das Thema "After Sales Services" schreiben und habe bereits nach längerem Sichten von Literatur und Internetquellen eine Antwort nicht erhalten:
"Sind After Sales Services kostenfreie oder kostenpflichtige Services?"

Könnt ihr mir hier vielleicht weiterhelfen?
Freue mich über jede Hilfe!
Danke und grüße,
Simon
Mitglied
Registriert: Feb 2011
Beiträge: 3
hallo, also ich bin mir nicht 100% sicher, aber da sowohl die Reperatur im Garantiefall (kostenfrei) als auch Kundendienst (kostenpflichtig) zu after sales services zählen würde ich sagen dass beides beinhaltet ist. lg
flying Horst
Gast
Das mein ich aber auch...
Moderator
Registriert: Mar 2007
Beiträge: 586
Ort: 87700 Memmingen
Kostenlos, wenn es in den Verkaufspreis hineingerechnet (eingepreist) wurde!

Vergleiche dazu die unterschiedlichen Kaufpreise vom Eurofighter bei verschiedenen Bezugsländern (z.B. Deutschland, Österreich, Angebot Indien)!
_______________
Diplom Betriebswirt (FH), Fachhochschule Kempten/Allgäu &
staatl. anerkannter Techniker für Betriebswissenschaft-REFA (Akd.), REFA-Akademie Ulm/Böflingen &
staatl. geprüfter Techniker für allgemeine Elektrotechnik (FS), TS Allgäu in KE &
gelernter Elektromechaniker (IHK), 3 1/2 Jahre Lehrzeit bei MSM in Memmingen
Erfinder vom Hauptstromwendeschütz bei Motoren zeitgleicher Drehrichtungsumkehr (Otto Christ, Autowaschanlagen-Portale C30 und C31 in 1968)
Mitglied
Registriert: Oct 2019
Beiträge: 1
Hallo, ich würde davon ausgehen, dass beides möglich ist. Das kommt in vielen Fällen auch auf das Unternehmen an. Wem strategischer Vertrieb [https://powering.de/erfolgsfaktoren-fuer-strategischen-vertrieb/] wichtig ist, der setzt auch auf Kundenzufriedenheit die mit kostenlosem After Sales Service erhöht wird. Aber wie mein Vorgänger schon sagte, es muss in den Verkaufspreis einkalkuliert werden.

LG
Mitglied
Registriert: Jul 2017
Beiträge: 314
Hallo,

auch wenn die Frage schon älter ist, bin ich mal so frei, auf die letzte Antwort noch was zu schreiben. :-)

Aus Unternehmenssicht und letztlich auch aus Kundensicht ist der Service nicht im eigentlichen Sinne kostenlos. Die Frage ist - wie schon mehrfach erläutert - ob der Service direkt eingepreist wird oder als gesonderte Leistung in Rechnung gestellt wird. Beides hat Vor- und Nachteile. Im B2C-Bereich ist heute gut empirisch nachgewiesen, dass Kunden einen Preis ohne gesonderte Leistungen eher akzeptieren als für diese Leistungen extra zu bezahlen, auch wenn in Summe der gleiche Betrag rauskommt. Es gibt davon natürlich ausnahmen (Installationsleistungen oder bestimmte Transportleistungen o.ä.). Ist sehr gut nachzuvollziehen beim Online-Shopping, wenn die Kunden lieber 10 Euro mit kostenloser Lieferung anwählen statt 8 Euro + 2 Euro Porto und Versand. Das gilt auch für typische After-Sale-Services.

Viele Grüße

Chris


Seite: 1

Parse-Zeit: 0.0796 s · Memory usage: 1.47 MB · Serverauslastung: 0.79 · Vorlagenbereich: 2 · SQL-Abfragen: 9