Forum

Untermauerung der Einnahmen gegenüber den Kosten und dem Budget

Seite: 1

Autor Beitrag
Mitglied
Registriert: Aug 2019
Beiträge: 1
Hallo zusammen,
ich möchte gerne meine Ergebnisse untermauern. Ich habe durch eine Wertstromanalyse durchgeführt im Unternehmen und werde hierzu Handlungsempfehlungen abgeben, um die Verlustzeiten des betrachteten Prozesses zu eliminieren. Die Reduzierung der DLZ spiegeln die Einnahmen wieder die gegenüber den Investitionen für Software und Hardware bestehen.
Die Kosten liegen bspw. bei 90000 € die Einnahmen liegen 78000 € .
Ich habe vor das ganze durch eine Simple Armortisationsrechnung zu untermauern indem ich die Kosten durch die Einnahmen dividiere und hierdurch darlege das ein geringes Investitonsrisiko aufgrund der kurzen Rückzahlungsfrist vorliegt. Gibt es noch weitere Möglichkeiten mein Ergebnis zu untermauern?
Der ROI ist wohl wenig aussagekräftig, wenn keine vergleiche stattfinden von unterschiedlichen Investitionsprojekten?

Beste Grüße

Hans
Mitglied
Registriert: Jul 2017
Beiträge: 314
Hallo,

mit Argument für die Kostenreduktion bist du voll dabei. Du kannst hier sicherlich noch weitere Methoden nutzen, eine einfache Kostenvergleichs- oder Investitionsrechnung. Theoretisch müsstest du auch ein ROI bestimmen können, denn du könntest sowas unterstellen wie Szenario 1: alles bleibt wie es ist und Szenario 2: es wird deine Alternative durchgeführt. Wie weit das sinnvoll möglich ist, hinge von den Zahlen und dem ab, was du da genau gemacht hast.

Viele Grüße

Chris
Mitglied
Registriert: Jul 2017
Beiträge: 314
Ergänzung: Bleib argumentativ bei der Kostenreduktion. Gleicher Output bei weniger Kosten ist immer etwas, das zieht.


Seite: 1

Parse-Zeit: 0.0484 s · Memory usage: 1.47 MB · Serverauslastung: 1.75 · Vorlagenbereich: 2 · SQL-Abfragen: 9