Forum

Finanzierungsformen Außen/Innen: Auswirkungen Bilanz

Seite: 1

Autor Beitrag
Mitglied
Registriert: Apr 2019
Beiträge: 1


--> Hallo zusammen,

habe Schwierigkeiten nachzuvollziehen, weshalb bei der Finanzierung aus Rückstellungen eine Bilanzverlängerung erfolgt.

Ist damit gemeint, dass durch die Bildung der Rückstellung der Gewinn gemindert wird und die Steuerersparnis somit zu mehr Geld in der Kasse (+Aktiva) und durch die Bildung der Rückstellung (+Passiva) erfolgt?

Zur Sicherheit, noch die Frage, ob ich die Änderungen hier richtig interpretiere:

a) Selbstfinanzierung: Bilanzverlängerung (Bank+, Gewinnrücklagen +)
b) Beteiligungsfinanzierung: Bilanzverlängerung (Bank+, Gezeichnetes Kapital +)
c) Kreditfinanzierung: Bilanzverlängerung (Bank+, Verbindlichkeiten +)
d) Afa: Aktivtausch (Kasse+, Vermögen -)
e) Vermögensumschichtung (Kasse +, Forderungen -)

Welche Auswirkungen hat dann ein Subventionsfinanzierung? Wg. der geringeren Zinskosten weniger Aufwand = mehr Gewinn = höheres EK und ein + in der Kasse = Bilanzverlängerung? Finde, dass man hier alles sehr stark mit Einzelfällen ändern kann ..

Vielen Dank vorab.

Beste Grüße
Mitglied
Registriert: Jul 2017
Beiträge: 280


--> Hallo,

vereinfacht kann man das so sehen (wo auch immer auf der Aktivseite das dann auftaucht, muss nicht Kasse sein). Eine Rückstellungsbildung führt zwangsläufig zu einer Bilanzverlängerung.

Zur zweiten Frage: Bei Subventionen muss man unterscheiden, wie genau diese abläuft. Es gibt direkte und indirekte Subventionen und beide sind finanzierungswirksam. Das Beispiel mit den geringeren Zinsen hast du selbst aufgestellt. Direkte Zuschüsse beispielsweise zu Investitionshilfen würden etwas schwieriger darstellbar werden, aber von derLogik her wirken sie in der Folge wie auch das Beispiel mit den geringeren Zinsaufwendungen.

Hoffe, das hilft ein wenig weiter.

Viele Grüße

Chris


Seite: 1

Parse-Zeit: 0.0463 s · Memory usage: 1.47 MB · Serverauslastung: 0.95 · Vorlagenbereich: 2 · SQL-Abfragen: 9