Forum

Entwürfe kalkulieren

Seite: 1

Autor Beitrag
Mitglied
Registriert: Mar 2019
Beiträge: 1


--> Hallo,

ich hätte da mal ein Problem und zwar muss ich für meine Entwürfe (Konstruktion) Kostenprognose auf verschiedene Arten ermitteln. Dafür habe ich mir einmal die Gewichts/Volumen bezogene Kalkulation, die Summarische und Differenzierende Zuschlagskalkulation ausgesucht. Da mir für die Kostenschätzung die Erfahrung fehlt und für die Ähnlichkeitskalkulation einfach die Vergleichsobjekte fehlen. Leider weiß ich nicht wie hoch ich die Zuschläge ansetzen muss. Die verschiedenen Kalkulationsverfahren soll später nämlich auch untereinander verglichen werden.

Über ein paar hilfreiche Tipps würde ich mich freuen und wünsche allen hier noch ein schönen Abend.

Gruß
Mitglied
Registriert: Jul 2017
Beiträge: 291


--> Hallo,

was meinst du mit den Zuschlägen? Wenn du eine Kostenschätzung machst, solltest du die einzelnen Kostenbestandteile so gut wie möglich beschreiben. Die Einteilung funktioniert im Grund immer ähnlich, vor allem wenn es sich um eine Produktion einer Ware handelt. Neben den direkten Material- und Arbeitskosten gibt es ja noch die sogenannten Gemeinkosten, die nicht direkt auf die Produktion eines bestimmten Guts berechnet werden können, sondern stets gesamtbetrieblich anfallen und die dann anteilig auf die einzelnen Gütergruppen veranschlagt werden. Auch das kann man sinnig schätzen, wenn beispielsweise deine Entwicklung ergänzend zu einer bestehenden Produktpalette ist. Wenn das nicht der Fall ist, dann gibt es diese Kosten in dem Sinne erstmal nicht.

Gemeinkostenzuschläge kann man dann nur vernünftig ansetzen, wenn man schon die Produktion und die einzelnen Kosten kennt. Im Vorfeld ist es somit sinniger, die Gemeinkosten als absolute Größe abzuschätzen. Würde ich mal so behaupten.

Wenn du mit Zuschlägen den Gewinnzuschlag meinst, hinge das von den Erwartungen einer typischen Rendite für dieses Produkt ab. Da könnte man versuchen, einen Branchendurchschnitt anzusetzen, oder einfach etwas heranziehen, was man als Rendite für sinnvoll erachtet.

Hoffe, das hilft zumindest ein wenig weiter, ansonsten kannst du gerne noch mal ausführlicher die Problematik beschreiben.

Viele Grüße

Chris


Seite: 1

Parse-Zeit: 0.0551 s · Memory usage: 1.47 MB · Serverauslastung: 0.99 · Vorlagenbereich: 2 · SQL-Abfragen: 9