Forum

Balance of Payments

Seite: 1

Autor Beitrag
Mitglied
Registriert: Dec 2017
Beiträge: 1


--> Hallo liebe Forumfreunde,

super, dass es so ein Forum gibt. Nun zu meinem ersten Post in dieser Gruppe :)
Ich komme leider, gar nicht weiter und bitte euch deshalb um eure Hilfe;

Consider the following data for country NN:
Real GDP growth equals 0.03 (3%); 12 month nominal (and real) interest rate on NN’s foreign debt equals 0.05 (5%); Exports of goods=10; NN’s net-foreign debt=50; Private fixed investment=25; Exports of services=10; Private consumption=50; Imports of goods=5; Government tax revenue=15; Government spending=20; Transfer payments from abroad=2.5; Total private saving=40; Imports of services=5; Purchase by foreigners of NN’s assets=10; Domestic citizens’ purchase of foreign stocks and bonds=15. Government debt/GDP ratio equals 50 percent. All variables are measured in NN’s currency unless otherwise stated.

3.1
Estimate the country’s current account from the export-import point of view.

3.2
Do you get the same result if you estimate the current account from the savings-investment point of view? Comment on your results.
4(of 4)

3.3
What is your best guess (estimate) of the change in the country’s net-foreign debt position?

3.4
Estimate the overall balance of payments figure.

Könnt Ihr mir weiterhelfen?
Vielen Dank im Voraus

vg,
danyal
Mitglied
Registriert: Jul 2017
Beiträge: 76


--> Hallo ke92,

dein Post ist im falschen Thread, aber ich versuche mich mal trotzdem an einer Antwort. :-)

Zunächst einmal: Was genau ist hier deine Frage? Kannst du dein Problem hier genauer beschreiben?

An sich dreht sich die Aufgabe um die Zahlungsbilanz / das außenwirtschaftliche Gleichgewicht von NN. Warum die Aufgabe von Schätzungen (estimates) redet, finde ich ein bisschen seltsam, aber nun gut.

Die Zahlungsbilanz besteht aus mehreren Teilbilanzen, auf denen die entsprechenden Bewegungen mit dem Ausland aufgezeigt werden - dazu gehören dann im Sinne der Buchhaltung immer zwei entgegengesetzte Ströme.

Die erste Aufgabe spielt auf die grenzüberschreibtenden Waren- und Dienstleistungsbewegungen an, also der Export von Waren und Dienstleistungen und der Import von Waren und Dienstleistungen (Die Handelsbilanz und die Dienstleistungsbilanz). Der Saldo dieser beiden Bilanzen ergibt den Außenbeitrag i.e.S.

Die beiden mittleren Fragen bin ich nicht ganz sicher, was das soll, aber ich schätze mal, dass spielt auf den Verschuldungsgrad zum Ausland an - wenn es mehr Importe als Exporte gibt, bedeutet das höhere Verpflichtungen gegenüber dem Ausland als Forderungen ans Ausland. In Bezug auf die eigene Spar- und Investitionsmenge lässt sich einen Grad der Verschuldung zum Ausland bestimmen. Damit hier alle Positionen korrekt auftauchen, ist nicht nur der Außenbeitrag wichtig, sondern die komplette Leistungsbilanz - neben dem Außenbeitrag sind da auch die regelmäßigen Transfers ans Ausland und aus dem Ausland drin (private und staatliche regelmäßige Transfers).

Das dürfte in die vierte Frage dann wohl auch reinspielen, wo der Saldo der Leistungsbilanz der eine wichtige Bestandteil der Zahlungsbilanz insgesamt ist. Es fehlen dann noch einmalige Übertragungen (gibt es hier nicht) sowie die Kapitalbilanz i.w.S. Hier werden alle monetären Ströme sowie die Währungstäusche erfasst. Alle Teilbilanzen zusammen ergeben dann die Zahlungsbilanz, die im Saldo ausgeglichen sein muss.

Hui, ich hoffe, es ist ein bisschen verständlich geworden.

Viele Grüße

Chris


Seite: 1

Parse-Zeit: 0.0491 s · Memory usage: 1.30 MB · Serverauslastung: 1.08 · Vorlagenbereich: 2 · SQL-Abfragen: 9