Forum

EVA-Berechnung auf Basis der Daten aus dem Geschäftsbericht

Seite: 1

Autor Beitrag
Mitglied
Registriert: Mar 2013
Beiträge: 2


--> Hallo,
ich muss den EVA (Economic Value Added) auf Basis der Information des Geschäftsberichts ermitteln und suche nun nach Quellen, die mir eine praxistaugliche Rechenmethodik darlegen. Es nützt mir also nicht nur zu wissen, welche Conversions etc. ich machen muss. Hierbei geht es um genaue "Kontenbezüge" (z.B. der VW AG), die ich wissen muss. Hat einer so etwas schon einmal gemacht? Die Literatur dazu, die ich gefunden habe, ist nutzlos, da diese zu allgemein ist.
VG
Mitglied
Registriert: Mar 2013
Beiträge: 19


--> Hallo,
eine sehr beispielhafte Zusammenstellungen der benötigten Kennzahlen findest du hier: noe.arbeiterkammer.at/bilder/d44/Bilanzkennzahlen.ppt

Ich hoffe das hilft dir weiter. Falls nicht beschreib nochmal genauer wo dein Problem liegt.
Mitglied
Registriert: Mar 2013
Beiträge: 2


--> Guten Tag,
vielen Dank für Ihre Nachricht. Falls es für Sie machbar ist, würde ich mich sehr freuen, wenn Sie die EVA-Berechnung für ein Beispiel zeigen - z.B. für die Daimler AG (GB 2011) berechnen. So könnte ich mein Ergebnis mit Ihrem Vergleichen. Zudem fällt es mir schwer, die Conversions nach Stern & Stewart komplett auszuschalten und den EVA einfach aus der GuV und Bilanz heraus zu berechnen. Die praktische Rechnung scheint von der theoretischen doch stark abzuweichen?
Vielen Dank!
Mitglied
Registriert: Jul 2017
Beiträge: 1


--> Hallo zusammen,
im Rahmen meiner Seminararbeit analysiere ich die wertorientierten Kennzahlen der DAX-30 Unternehmen.
Dabei wollte ich die eingesetzten Conversions aufzeigen. Jedoch habe ich einige Probleme diese den
Operating, Funding, Shareholder und Tax Conversions zuzuordnen.
Das gleiche gilt auch für das eingesetzte Kapital.
Könnte mir da vllt. bei der Zuordnung der vorgenommenen Anpassungen weiterhelfen?

Vielen Grüße


Seite: 1

Parse-Zeit: 0.1186 s · Memory usage: 2.71 MB · Serverauslastung: 2.07 · Vorlagenbereich: 2 · SQL-Abfragen: 9