Forum

Budgetrestriktionen

Seite: 1

Autor Beitrag
Mitglied
Registriert: Oct 2016
Beiträge: 1


--> Hallo Alles zusammen! :) Vielleicht ist ja jemand so neugierig und sieht meinen Eintrag als Herausforderung! :) Würde mich über die Lösungen freuen! Grüße Rob ;)


Budgetrestriktionen
Übungsaufgabe

•Uns steht ein Budget von 120 Euro zur Verfügung von dem wir rote (p1=2€) und schwarze (p2=2€) Kugelschreiber kaufen können

1.Zeichnen Sie die Budgetgerade
2.Der Staat möchte eine neue Pauschalsteuer von 20 Euro erheben, wie sieht die Budgetgerade jetzt aus?
3.Der Staat beschließt eine Mengensteuer von 2Euro je rotem Kugelschreiber zu erheben. Wie verändert sich die Budgetgerade?
4.Dem Staat geht die Mengensteuer nicht weit genug. Er möchte die Anzahl der roten Kugelschreiber auf 20 Stück je Bürger rationieren. Wie sieht die Budgetgerade jetzt aus?
Mitglied
Registriert: Apr 2017
Beiträge: 6


--> Ich versuch mal dir ein paar Tipps zu geben.

1. Rechne aus wie viele Kugelschreiber du dir jeweils mit den 120€ leisten kannst. Die Werte trägst du dann auf den Achsen ein und ziehst eine Gerade durch.
2. Du kannst dir jetzt weniger Kugelschreiber leisten. Die Gerade verschiebt sich also nach unten bzw. innen.
3. Jetzt kannst du dir weniger rote Kugelschreiber leisten. Die Gerade dreht sich also je nachdem auf welcher Achse die roten Stifte sind.
4. 20 rote Kugelschreiber ist jetzt das Limit auch wenn du dir vom Geld her eigentlich mehr leisten könntest.
Mitglied
Registriert: Jul 2017
Beiträge: 76


--> Hallo,

die Frage liegt zwar schon ein bisschen zurück, aber vielleicht besteht ja noch bei dem ein oder anderen Interesse. Ein paar Ergänzungen zu den Tipps:

1. Wenn man das Budget ausschreibt: 120 = 2r + 2s (r sind rote Kugelschreiber, s sind schwarze Kugelschreiber)

Wenn man ein Koordinatenkreuz mit einer r-Achse und einer s-Achse zeichnet, sind die Achsenabschnitte auf beiden Achsen bei 60.

2. Eine Paschalsteuer verschiebt das Budget immer parallel nach innen. Neues Budget: 100 = 2r + 2s. Die neuen Achsenabschnitte wären dann jeweils 50.

3. Das wäre eine einseitige Mengensteuer, die dafür sorgt, dass das Budget entlang der Achse des besteuerten Gutes zum Achsenursprung wandert: Neues Budget: 120 = 4r + 2s (bzw. 100 = 4r + 2s, wenn die Pauschalsteuer auch noch gilt). r-Achsenabschnitt ist nun 40 (bzw. 25) und der s-Achsenabschnitt ist weiter 60 (bzw. 50).

4. Diese Rationierung würde grafisch einfach bedeuten, dass auf der r-Achse die Limiterung von 20 greift, dann geht das Budget einfach weiter nach rechts bis zur vorherigen Budgetgerade mit der Mengensteuer. Neues Budget: 120 = 4r + 2s (bzw. 100 = 4r +2s) für r<20 und eben r=20 ab der Limitierung.

Hoffe, damit noch ein paar Klarheiten beseitigt zu haben. ;-)

Beste Grüße

Chris


Seite: 1

Parse-Zeit: 0.0442 s · Memory usage: 1.30 MB · Serverauslastung: 1.36 · Vorlagenbereich: 2 · SQL-Abfragen: 9