Forum

duales BWL-Studium

Seite: 1

Autor Beitrag
Mitglied
Registriert: Dec 2014
Beiträge: 1
Hallo,

ich weiß nicht genau, was ich studieren soll, habe aber herausgefunden, dass ich sehr gut in rechnerischem Denken und Mathematik bin und mir deshalb überlegt, da ich naturwissenschaftlich nicht interessiert bin und auch nicht an einem reinen Mathestudium (Wirtschaftsmathematik oder nur Mathe), BWL zu studieren.
Um so viel wie möglich mit Zahlen zu tun zu haben, versuche ich gerade herauszufinden, welcher duale BWL-Studiengang an der DHBW Stuttgart am besten zu meinen Anforderungen passt, vielleicht BWL-Bank oder BWL-Finanzdienstleistungen oder gibt es vielleicht an einer anderen dualen Hochschule einen passenderen Studiengang?
Vielleicht gibt es ja auch einen nicht-dualen Studiengang an einer FH oder Uni, der besser passt?
Kann mir da vielleiht jemand weiterhelfen?

Danke!
Administrator
Registriert: Oct 2014
Beiträge: 55
Hi DBJ,

vor meiner eigentlichen Antwort direkt mal zwei Linktipps, auf denen es sehr ausführlich um ein duales BWL Studium geht:

http://www.bwl-studieren.com/duales-studium/
http://www.wegweiser-duales-studium.de/bwl/

Das erstmal für den groben Überblick. Und jetzt individuell zu deiner Frage:

Es ist gar nicht so einfach, darauf eine pauschale Antwort zu geben. Es gibt viele BWL Möglichkeiten, die mit Mathe zu tun haben. Das kann vom Bankwesen bis ins Controlling gehen. Auch in einer Unternehmensberatung kann man in einem Bereich arbeiten, der viel mit Mathe und Finanzen zu tun hat. Ein Freund arbeitet z.B. für eine Unternehmensberatung bei einem großen Telekommunikationskonzern und analysiert dort das Pricing und die Kosten. Oder hast du schonmal an Versicherungsmathe gedacht? Auch ein sehr spannender Bereich mit (wie ich meine) recht guten Zukunftschancen.

Für ein duales BWL-Studium hast du viele Möglichkeiten. Bei manchen Studiengängen legst du dich von Vornherein auf eine Branch fest (z.B. an der DHBW), bei anderen kannst du noch halbwegs individuell nach einigen Semestern Schwerpunkte wählen.

Beispiele, die evtl. für dich in Frage kommen:

DHBW
- BWL-Bank
- BWL-Controlling
- BWL-Versicherung
- Accounting & Controlling

HWR Berlin
- ähnlich wie DHBW

FH Köln
- Insurance Management

HSBA Hamburg
- BWL-Banking
- BWL-Finanzmanagement / Finanzierung
- BWL-Insurance Management

Am besten, du guckst auf den o.g. Webseiten mal in der Datenbank nach passenden Hochschulen und dann jeweils nach den Schwerpunkten. Und ein Gespräch mit einer Studienberatung kann auch nicht schaden. Einfach mal an der DHBW anrufen, zum Beispiel 8)

Hoffe, ich konnte dir deine Fragen über ein duales BWL Studium halbwegs beantworten?
Mitglied
Registriert: Apr 2015
Beiträge: 17
Ort: Berlin
Also mein Mitbewohner macht grade ein Duales Studium, und wenn du bereit bist dir sprichwörtlich den Arsch abzuarbeiten, dann kann ich das nur empfehlen. Man kriegt direkt Praxis Erfahrung und hat eigentlich keine Probleme sich das Studium zu finanzieren, da die Bezahlung eigentlich recht gut ist. Allerdings wenn du wie ich eher nicht so das Arbeitstier bist dann würde ich mir das echt überlegen, da du echt wenig Zeit haben wirst um zu lernen da du wenn du lernen könntest arbeiten musst.
_______________
Lesen ist zuhören mit den Augen.


Seite: 1

Parse-Zeit: 0.0317 s · Memory usage: 1.47 MB · Serverauslastung: 2.23 · Vorlagenbereich: 2 · SQL-Abfragen: 8