Tipps für Erstsemester im Studienfach BWL

im bwl studium
Teilen

Das neue Semester naht und damit auch für viele der Start des Studiums. Offiziell sind viele neue Studenten damit ab dem 1. September in einer Universität oder Fachhochschule eingeschrieben. Meist beginnen die Vorlesungen aber erst Mitte Oktober. Doch wie findet man sich im ganzen Uni- Dschungel zurecht? Da die Vorlesungsverzeichnisse und Studienverlaufspläne zu Beginn meist ein Buch mit sieben Siegeln sind, schadet ein wenig Unterstützung auf keinen Fall.

 

Allgemeine Tipps für „Erstis“

Studienanfänger werden von den alten Hasen meist mehr oder weniger liebevoll als „Erstis“ bezeichnet, was von „Erstsemester“ kommt. Erstis tun gut daran, einige Richtlinien und Hilfestellungen nicht außer Acht zu lassen. So sollten sie die notwendigen Fristen, Studienverlaufspläne und Prüfungspläne immer vor Augen haben. Ist dies nicht der Fall, kann es leicht geschehen, dass eine Prüfung übersehen wird, die man dann im nächsten Semester wiederholen muss. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich daher informieren. Ein guter Ausgangspunkt sind dafür die Webseiten der Universität, sowie der Fakultäten und Institute. Da diese aber oft ein wenig verwirrend sind, sollte man sich in der „Einführungswoche“ gut umhören. In dieser ersten Woche im Semester helfen engagierte Studenten höherer Semester den Neuankömmlingen, alle notwendigen Informationen zu erhalten. Ein wichtiger Tipp: Die Fachschaftsinitiative weiß immer Rat, oft auch ganz unbürokratisch. Und wer sich dort engagiert, lernt ganz nebenbei noch neue Leute kennen.

 

Gemeinsam geht alles leichter – Soziale Kontakte im Unileben

Der alte Spruch „Kein Mensch ist eine Insel“ trifft gerade bei Studienanfängern zu. In Lerngruppen lässt sich viel besser der Überblick behalten und die sozialen Kontakte kommen auch nicht zu kurz. Gerade am Anfang des Studiums sind sich viele noch unsicher, welche Literaturempfehlungen denn wirklich notwendig sind und wie man sich am besten auf Klausuren vorbereitet. Eine Sammlung von hilfreichen Skripten für typische BWL-Fächer finden Sie auch in unserem Download-Archiv. Soziale Kontakte zu Gleichgesinnten helfen zusätzlich entscheidend weiter, vor allem wenn man einmal von allem gefrustet ist und eine andere Perspektive braucht. Auch bei der Stofffülle zu Klausurenzeiten ist es hilfreich, wenn man sich die Lernmaterialien aufteilen kann.

Gerade komplizierte Texte aus der BWL können so leichter bearbeitet werden. Die Fachschaftsinitiative ist wie gesagt ein guter Ort, um neue Freunde zu finden. Aber auch der Hochschulsport bietet genug Möglichkeiten, neue Kontakte zu knüpfen, wobei man ganz nebenbei noch etwas für seine Gesundheit tut. Gerade für Studenten im Fachbereich BWL können sich derartige Kontakte einmal als besonders nützlich erweisen, auch nach dem Studium. Erstsemesterpartys und andere Veranstaltungen sind unter diesem Aspekt auch ratsam.

 

Unterstützung dank Smartphone

In den letzten Jahren haben auch die altehrwürdigen Einrichtungen den Sprung ins neue Jahrtausend geschafft und haben sich mehr und mehr Richtung Smartphone Nutzer orientiert. Zwar bieten nur die wenigsten Universitäten vollständige Apps an, jedoch gibt es viele kleine Tools, die das Leben eines Studenten erleichtern. So bieten die Mensen beispielsweise ihre Speisepläne in einer App an, die teilweise auch die Aufladung der Mensakarte ermöglicht. Die Bibliotheken der Universität haben oft eigene Apps entwickelt oder beteiligen sich an Programmen anderer Entwickler, sodass die Suche nach Quellen vereinfacht wird. Gerade für BWLer, die auf eine Vielzahl von spezieller Literatur zugreifen müssen, bieten sich derartige Apps an. Sie bedeuten eine entscheidende Zeitersparnis, da man gezielt bestimmte Bibliotheken ansteuern kann oder sogar eine Fernleihe in Auftrag geben kann. Aber auch Apps wie Dropbox und Evernote zum Erstellen von To-Do Listen können sehr hilfreich sein.

Wer sich also schon im Vorfeld schlau macht und die richtigen Ansprechpartner findet, kann gerade beim Studium der BWL gleich zu Beginn einige Punkte gutmachen. Weitere Tipps für Studenten rund um Fragen, die sich vor, während oder nach dem Studium stellen gibt es im umfangreichen Studienratgeber von TopTarif.

Das könnte dich auch interessieren...