Cloud-Computing für Unternehmen

Cloud Computing
Teilen

Daten auf CDs und Speichersticks zu sammeln und weiterzugeben war gestern: wer heute effizient und ortsungebunden arbeiten möchte, nutzt Cloud-Dienste – ob im privaten oder im beruflichen Kontext. Was aber ist das sogenannte Cloud Computing, und welche Vor- und Nachteile hat es?

Zugriff auf Daten – immer und überall
Cloud-Computing
Eine Cloud bietet vereinfacht gesagt zwei Dienstleistungen: zum einen das Speichern von Daten auf einem externen Server, zum anderen das Nutzen von auf diesem Server installierten Programmen. So können Informationen jeglicher Art abgelegt und bearbeitet werden. Sind die Daten einmal in der Cloud gespeichert, kann man jederzeit und überall auf sie zugreifen. Dafür benötigt man lediglich einen Rechner oder ein anderes internetfähiges Gerät.
Die Vorteile dieser Dienstleistungen für die private oder professionelle Nutzung liegen dabei auf der Hand. Vor allem für die gemeinsame Arbeit im Team bieten Cloud-Dienste einen großen Vorteil. Egal, ob Text, Tabelle, Zeichnung oder Präsentation: Soll ein Dokument gemeinsam bearbeitet werden, gewährt man einfach durch den Versand des entsprechenden Links Zugang zum Ordner. Das vereinfacht die interne Kommunikation und den Informationsaustausch und schafft nicht nur für das Unternehmen, sondern auch für die Mitarbeiter viele Vorteile. Da Dokumente zeitgleich und standortunabhängig bearbeitet werden können, fördern Cloud-Dienste die räumliche und zeitliche Flexibilität der Angestellten und ermöglichen so verstärkt Arbeitsmodelle wie das Home Office oder die Zusammenarbeit mit Partnern im Ausland.

Schutz vor Datenverlust
Auch in punkto Datenverlust bietet die Cloud einen wichtigen Vorteil, denn alle Daten werden jederzeit automatisch gesichert. Diese digitale Speicherung verhindert, dass beim Verlust der Festplatte oder einem technisch Defekt wichtige Informationen verloren gehen. Zusätzlich wird durch die Auslagerung der Daten die Speicherkapazität der eigenen Geräte geschont. Die meisten Cloud-Dienste bieten außerdem eine automatische Synchronisierung aller gespeicherten Informationen. Egal, mit welchem Gerät also auf die Daten zugegriffen wird, es wird immer die aktuellste Version eines Dokuments oder Datensatzes dargestellt. Das macht das mühsame Übertragen und Aktualisieren von Dokumenten auf verschiedene Geräte und Speichermedien überflüssig.

Wie sicher sind Cloud-Dienste?

Aber: Neben allen Vorteilen ist die Sicherheit von Cloud-Computing immer wieder Thema in der Öffentlichkeit, denn Datenschutz und IT-Sicherheit spielen sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen eine zentrale Rolle. Auch wenn die Datenwege zwischen lokalen Geräten und den Servern des Rechenzentrums verschlüsselt abläuft, stellt sich dennoch die Frage nach der Sicherheit des Rechenzentrums. Aus diesem Grund sollte man genau abwägen, welche Informationen man auf der Cloud speichert und sich ausführlich darüber informieren, welche Server-Anbieter die höchste Sicherheit bieten. Wichtige Hinweise, sowie eine Übersicht von sicheren Servern finden Sie zum Beispiel unter blog.viking.de.

Finanzielle Vorteile für Unternehmer
Cloud-Computing
Trotz aller Sicherheitsbedenken: Viele Firmen haben den Nutzen von Cloud-Diensten bereits für sich erkannt. Das ergab eine Umfrage der Beratungsgesellschaft KMPG im Auftrag des Branchenverbandes Bitkom. Diese gibt an, dass bereits im Jahr 2012 ca. 65% aller Großunternehmen Cloud Computing nutzen. Bei den Unternehmen des Mittelstands waren es im selben Zeitraum immerhin 45 %. Das liegt nicht zuletzt auch an den finanziellen Vorteilen, die durch die Inanspruchnahme von Cloud-Services entstehen: Da diese nur nach Bedarf angemietet werden, entfallen Kauf- und Installationskosten in der Regel komplett. Das Betriebssystem aktualisiert sich darüber hinaus regelmäßig und automatisch, so dass aufwendige Software-Updates überflüssig werden. All diese Faktoren tragen dazu bei, dass die Bereitschaft von Privatpersonen und Unternehmen, Cloud-Dienste in Anspruch zu nehmen, stetig wächst – unabhängig von Firmengröße und Branche.

Ähnliche Themen, die Ihnen gefallen könnten