home-me: Wohnungen online besichtigen

Teilen

Die zwei Studenten Jan Millemann und Felix Hamborg waren auf Wohnungssuche. Die Suche fiel ihnen nicht leicht, da sie sehr aufwändig, kompliziert und teuer war. Ein Arbeitskollege, Dimitri Gärtner, griff gemeinsam mit Felix das Problem der WG-Suche und Besichtigungen auf. Es dauerte nicht lange, da kam ihnen die Idee, wie das Problem der Komplikationen und teuren Fahrtkosten zu lösen ist. Mit Hilfe von kleinen Videos wurde es aus dem Weg geschafft.

Virtuelles “beschnuppern”

Nach ein paar Monaten Tüfteln entstand ein neues Internetportal: home-me.  
home-me ist eine Plattform für Studenten, die auf der Suche nach einer passenden WG sind. Das Finden einer Unterkunft, gerade in den Uni- Städten ist nicht einfach. Ständiges Suchen und Besichtigen von potenziellen Wohnungen kostet Zeit und Geld. Und gerade als Student ist man knapp bei Kasse. Oftmals bleiben die Bemühungen um ein Quartier unbelohnt. Auch wenn man es von der anderen Seite betrachtet: einen neuen Mitbewohner zu finden ist kein Zucker schlecken.Beim Ausfündig machen einer WG oder eines passenden Mitbewohners müssen nicht nur die m² und das € stimmen sondern auch die Menschen. Es ist nicht möglich jemanden zur Probe einziehen zu lassen, um zu testen ob das Zusammenleben in der Gemeinschaft klappt, sondern man muss sich sofort vertraglich binden. Wenn sich dann heraus stellt, dass die WG oder der neue Mitbewohner doch nicht passen, hat man kaum Möglichkeiten es rückgängig zu machen. home-me bietet euch die Möglichkeit WG’s virtuell zu besichtigen und einmal “reinzuschnuppern”.

Studenten helfen Studenten

Die Gründerjungs arbeiten daran sogenannte WG- Scouts einzusetzen, die die Suche nach einer passenden Wohnung und das Zurechtkommen in der Stadt und in der Universität selbst offline erleichtern sollen. Frei nach dem Prinzip: “Studenten helfen Studenten”. Auch Im Ausland möchten sie die Wohnungssuche optimieren und standardisieren. Sozusagen die Welt der wohnungssuchenden Studenten verbessern. Nicht nur die Videofunktion ist optimal für Noch-nicht-fündig-gewordene, sondern auch das studentische Netzwerk und das Ziel “Student hilft Student”, was sie verfolgen. Weitere Informationen könnt ihr auf der Website von home-me bekommen: www.home-me.de

 

Ähnliche Themen, die Ihnen gefallen könnten