Medien in der Präsentation richtig einsetzen

Teilen

Wenn Sie vor der nicht ganz einfachen Aufgabe stehen, eine Präsentation zu halten, sollten Sie auch verschiedene Medien einsetzen. Dazu zählen Overhead-Projektoren, Flipcharts oder ähnliches. Diese Medien können Ihnen helfen, Ihre Visualisierungen besser darzustellen. Am besten beschränken Sie sich in Ihrer Präsentation auf zwei Medien, damit Sie das Publikum nicht überfordern.

Welche Medien wofür?

Sie sollten sich bereits vor der Präsentation die Frage stellen, welche Medien für Sie am ehesten in Frage kommen. Vielfach setzt man lediglich auf Handouts, doch reichen diese alleine mit Sicherheit nicht aus. Sie werden oft achtlos vor dem Publikum liegen gelassen und sind somit nicht immer im Blick.

Nutzen Sie den Overhead-Projektor, können Sie einzelne Themen Ihrer Präsentation auf Folien vorbereiten und diese zur Unterstützung Ihrer Aussagen kurzfristig einblenden. Der Flipchart eignet sich, um Ihre Aussagen Schritt für Schritt zu Papier zu bringen und sie Ihrem Publikum dauerhaft vor Augen zu führen. Statt des Overhead-Projektors können Sie natürlich auch einen Beamer verwenden, was deutlich zeitgemäßer ist. Hierfür sollten Sie Ihre Präsentation im Powerpoint schon einmal vorbereiten. Vergessen Sie dabei nicht, möglichst viele Grafiken und Bilder sprechen zu lassen. Allzu textlastige Aussagen könnten Ihr Publikum überfordern.

Medien richtig einsetzen

Vor der Präsentation sollten Sie alle Medien auf ihre Einsatzfähigkeit überprüfen. Das gilt insbesondere für die technischen Geräte, die korrekt angeschlossen werden sollten. Außerdem sollten Sie bei der Gestaltung des Raumes darauf achten, dass Tische und Stühle so aufgestellt werden, dass alle Zuhörer einen freien Blick auf Ihre Folien und Co. erhalten. Die U-Form als Aufstellform für Tische und Stühle hat sich hier bestens bewährt, zumal Sie selbst dann auch noch gut mit den Medien arbeiten können, ohne behindert zu werden.

Ähnliche Themen, die Ihnen gefallen könnten