So binden Sie Ihre Mitarbeiter mit Anreizen

Teilen

Leistungsanreize sind eine besonders wichtige Möglichkeit, um Mitarbeiter auch dauerhaft an das eigene Unternehmen zu binden. Hierbei geht es vor allen Dingen darum, dass die Mitarbeiter eine gewisse Motivation erhalten. Ein besonders gutes Beispiel hat dabei die Neopost gegeben, denn hier geht man mit einem Wertkontenmodell auf die besonderen Anforderungen der Generation Y ein. Diese Generation wurde zwischen 1978 und 2000 geboren und sucht vor allem sehr viel Flexibilität am Arbeitsplatz sowie Selbstbestimmung.

Funktionsweise des Wertkontenmodells

Bei dem Wertkontenmodell von Neopost beteiligen sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen. Auf dieses Konto werden vom Arbeitgeber jährlich die Arbeitgeberbeiträge gezahlt. Die Mitarbeiter können entscheiden, ob sie Vergütungsanteile für genehmigte Mehrarbeit, wie Sonntagsarbeit, den bestehenden Resturlaub oder Teile des Gehalts sowie Tantiemen und Boni auf das Konto übertragen.

Aus den Einzahlungen von Arbeitnehmer und Arbeitgeber ergibt sich in diesem Fall ein Wertguthaben. Dieses wird in konservativ agierenden Fonds angelegt. Ausgerichtet sind diese so, dass sie langfristig attraktive Renditen, aber auch ein hohes Maß an Sicherheit bieten. Das Guthaben auf dem Wertkonto kann unterschiedlich genutzt werden. Es kann eine betriebliche Altersvorsorge damit aufgebaut oder es kann vorzeitig in den Ruhestand gegangen werden. Ebenfalls haben die Mitarbeiter die Möglichkeit, sich für Teilzeitarbeit zu entscheiden oder Sabbaticals zu nutzen. Sie können sowohl der persönlichen Erholung als auch der Weiterbildung dienen. Das Unternehmen macht dabei keine Vorschriften.

Sollten noch Restwerte auf dem Wertkonto vorhanden sein, wenn der Mitarbeiter aus dem Erwerbsleben ausscheidet, können diese entweder mit dem letzten Gehalt ausgezahlt werden oder in die betriebliche Altersvorsorge fließen.

Kommunikation ist entscheidend

Neben den finanziellen Anreizen werden bei Neopost auch jährliche Kick-Off-Gespräche geführt. Hier werden die Unternehmensziele genauer erläutert und was der Einzelne tun kann, um diese zu erreichen. Je besser die Leistung, desto besser auch das Einkommen – nach dieser Maxime können wichtige Anreize gesetzt werden.

in Anlehnung an: Pro Firma, April 2010, baV Spezial 04/10, S. 20-22

Ähnliche Themen, die Ihnen gefallen könnten