Der Informationsfluss

Teilen

Nimmt man alle Projektmanagement-Techniken zusammen, werden zwar Transparenz und Struktur geschaffen, aber ein Projekterfolg hängt noch von vielen weiteren Dingen ab. Zunächst ist ein ganzheitliches Verständnis erforderlich, um ein Projekt erfolgreich umzusetzen und abzuschließen. Aus diesem Verständnis heraus entstehen drei wichtige Erfolgsfaktoren, die maßgeblich zum Erfolg oder Misserfolg eines Projektes beitragen: Informationsfluss, Teamgeist und Change Management. Zusammen mit den übrigen Projektmanagement-Techniken ergeben diese eine Einheit.

Informationsfluss

Der Informationsfluss hat einen besonders hohen Stellenwert im Projektmanagement. Dieser soll und muss über die Teamgrenzen hinaus mit allen Beteiligten funktionieren. Die Kommunikation ist das A und O und muss, auch wenn nur wenig Zeit bleibt, sichergestellt werden. Ob Meetings, Dokumentationen oder Berichte der einzelnen Projektbeteiligten – der Kommunikations- und Informationsfluss muss funktionieren. Der positive Verlauf der Projektarbeit hängt wesentlich davon ab. Projektergebnisse stehen in stetiger Wechselwirkung mit dem gesamten Projektumfeld. Die Akzeptanz der Ergebnisse und Wirksamkeit muss kommuniziert und sichergestellt werden. Die Projektmanager sind dafür verantwortlich, dass sich das Projektteam untereinander austauscht, und müssen ggf. in Konfliktsituationen einschreiten.

Teamgeist

Auch Teamgeist ist für ein Projektteam von großer Bedeutung und spielt ebenso für einen reibungslosen Informationsaustausch eine wesentliche Rolle. Schon bei der Besetzung des Teams sollten die Verantwortlichen auf Dinge, wie soziale Kompetenz, hohe Motivation und gute Kommunikationsfähigkeiten, achten. Die Mitarbeiter müssen auch unter hohem Termindruck und mit knappen Ressourcen auskommen können, wenn es darauf ankommt. Darüber hinaus ist eine selbstständige Arbeitsweise unabdingbar, da Projekte eine hohe Eigenkomplexität besitzen. Auch und gerade an die Projektführung werden hohe Anforderungen gestellt. Die Kompetenz der Projektleitung ist eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg des Projektes.

Change Management

Aufgrund der hohen Komplexität eines Projektes kann es häufiger zu Unstimmigkeiten innerhalb des Projektteams oder mit dem Auftraggeber kommen. Dies stört auch den Informationsfluss erheblich. Ein integriertes Change Management kann solche unvorhersehbaren Widerstände verhindern. Reibungsverluste werden reduziert und der Erfolg des Projektes gefördert. Der Begriff Change Management beinhaltet alle Maßnahmen, die eine weitreichende inhaltliche Veränderung zur Umsetzung von neuen Strategien und Prozessen in Projekten bewirken sollen.
 

Ähnliche Themen, die Ihnen gefallen könnten

1 Response

  1. 15.04.2013

    […] So vorbereitet, geht man als Gesprächspartner gut informiert in das Abschlussgespräch und stellt alle Weichen für ein erfolgreiches Debriefing. Zusätzlich sollte im Vorfeld überlegt werden, wer das Debriefing abhält und welche Inhalte analysiert werden sollen. Ist bereits ein Nachfolger geplant, sollte auch dieser am Gespräch teilnehmen. Dem Mitarbeiter, der in Kürze die Firma verlässt, sollte man klar mitteilen, dass es sich bei dem Debriefing nicht um eine Bewertung oder Beurteilung seiner Leistungen handelt. Es geht eher um die Anerkennung des in der Tätigkeit erworbenen Expertenwissens und die Weitergabe an die Kollegen zur Qualitätssicherung im Unternehmen. Der Informationsfluss sollte übrigens generell eine hohe Bedeutung einnehmen. Dies gilt insbesondere auch im Projektmanagement. Warum das so ist, lesen Sie in diesem Artikel. […]