Für Betriebswirt und Volkswirte brechen schwierigere Zeiten an

bwl-schlechte-zeiten
Teilen

Beitrag von 2009 – Ob ein BWL Studium sinnvoll ist, haben wir hier ausführlich beschrieben und diskutiert.

– – – – –

Wie die Bundesagentur für Arbeit mitteilte, sind durch die Wirtschaftskrise die Karriereperspektiven von BWL- und VWL-Absolventen merklich eingeschränkt worden. Die Arbeitslosigkeit ginge zwar entgegen dem Trend im Jahr 2009 zurück, der Berufseinstieg wird jedoch laut einer Studie der Arbeitsagentur schwerer werden. 2008 waren gut vier von 10 Betriebswirte arbeitslos und unter 35 Jahre, im Jahr 2000 waren es gerade mal 31,2%, so die Arbeitsagentur.

Als Betriebswirt oder Volkswirt sollte man jedoch nicht nur auf dem Arbeitsmarkt der Arbeitsagentur nach Arbeit suchen, auch die Möglichkeit einer Existenzgründung in Betracht ziehen. Dafür hat man ja ein Studium als Betriebswirt abgeschlossen. Das Handwerkszeug ist also da, um einen eigenen Betrieb oder ein eigenes Unternehmen zuführen.

Ähnliche Themen, die Ihnen gefallen könnten