Mit welchem Einstiegsgehalt können Betriebswirte nach dem Studium rechnen?

Mindestlohn
Teilen

Wenn nicht schon zu Beginn des Studiums, kommt spätestens kurz vor dem Abschluss bei den Studenten die Frage auf, was kann ich nach meinem Abschluss verdienen und wie hoch ist mein Einstiegsgehalt?. Reicht es aus, nur auf das Jahreseinkommen zu schauen? Was sollte der angehende Betriebswirt für einen erfolgreichen Start beachten?

UPDATE: Wir haben einen aktuellen Artikel mit vielen neuen Statistiken veröffentlicht: Gehalt für BWL Berufseinsteiger. Lohnt sich zu lesen!

Standort

Unbestritten ist, dass z.B. in München höhere Gehälter gezahlt werden, als z.B. in Hannover oder Düsseldorf. Die realen Lebenshaltungskosten der jeweiligen Region nivellieren aber diesen Mehrverdienst sofort wieder. Anfahrtswege und die damit verbundenen Kosten bzw. der Zeiteinsatz ist wichtig bei der Entscheidung für die Großstadt oder ein Leben auf dem Land. Ist der Student nicht familiär an eine bestimmte Region gebunden kann er geografisch frei nach seinen Präferenzen entscheiden.

Branchen

Im Allgemeinen ist der Betriebswirt nicht an eine bestimmte Branche gebunden. Demzufolge kann er sich in den besser bezahlten Branchen bewerben. Dazu zählen u. a. Banken, Versicherungen oder die Metall- bzw. IT-Branche, was sich auch im Einstiegsgehalt bemerkbar machen sollte.

Studienschwerpunkte

Neben den o. g. Punkten kann der gewählte Studienschwerpunkt ausschlaggebend für das zukünftig zu erwartende Jahressalär sein. Betriebswirte mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsrecht oder Wirtschaftprüfung/Rechnungswesen erhalten ein ungleich höheres Gehalt, als z.B. Betriebswirte mit dem Schwerpunkt Marketing.

Zu erwartendes Einstiegsgehalt als Betriebswirt

pro Jahr
pro Monat
Median
Median
Marketing
37.700 €
3.142 €
Organisation
Prozessmanagement
Steuern
39.000 €
3.250 €
Rechnungswesen
Finanzierung
Wirtschaftsprüfung
Controlling
41.190 €
3.433 €
Investitionen
Personal
37.210 €
3.101 €
Wirtschaftsrecht
44.280 €
3.690 €
Organisation
41.994 €
3.500 €
Datenverarbeitung
Hotel- und
28.850 €
2.404 €
Gaststättengewerbe
BWL alle
39.245 €
3.270 €

Quelle: www.personalmarkt.de

Zu erwartendes Gehalt nach 5 Jahren Berufserfahrung als Betriebswirt

pro Jahr
pro Monat
Median
Median
Marketing
54.000 €
4.500 €
Organisation
Prozessmanagement
Steuern
57.000 €
4.750 €
Rechnungswesen
Finanzierung
Wirtschaftsprüfung
Controlling
54.600 €
4.550 €
Investitionen
Personal
46.870 €
3.906 €
Wirtschaftsrecht
55.240 €
4.603 €
Organisation
53.280 €
4.440 €
Datenverarbeitung
Hotel- und
40.637 €
3.386 €
Gaststättengewerbe
BWL alle
54.000 €
4.500 €

Quelle: www.personalmarkt.de

Was bleibt übrig?

Leider sind die oben angegebenen Gehälter die Bruttogehälter. Wie viel davon netto in der Tasche landet ist u. a. davon abhängig in welcher Krankenkasse der künftige Arbeitnehmer versichert ist. Weiterhin schlägt die Konfession in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich zu Buche. Ebenso wirken sich der Familienstand und Elternschaft auf die Höhe des Nettoeinkommens aus. Einen schnellen Überblick kann man sich mit dem Gehaltsrechner von betriebsausgabe.de verschaffen.

Fazit

Google findet zum Thema Gehaltsvergleich 172.000 Seiten. Darunter auch kostenpflichtige oder Datensammlerseiten, wo auf jeden Fall Vorsicht geboten ist. Auf gehalt.was-verdient-ein.de gibt es einen kostenlosen Vergleich auf Basis von geprüften Daten, bei dem keine eigenen Daten eingegeben werden müssen, ein Stichwort reicht. Wer es genau wissen will, der kann auch seine Daten eintragen und erhält am Ende Gehälter von 20 Personen, die derselben Tätigkeit nachgehen. Die Daten stammen von der Vergütungsberatung PersonalMarkt. Danke für den Gastbeitrag und für die von Ihnen gelieferten Daten.

Gehaltsrechner

Übrigens, wir haben auch einen Gehaltsrechner ausfindig gemacht, der sowohl vom Brutto zum Netto (Bruttorechner) als auch vom Netto zum Brutto (Nettorechner) rechnet.

Weitere Infos zu Personal und Mitarbeiterführung im Gründerlexikon

Ähnliche Themen, die Ihnen gefallen könnten

4 Responses

  1. blub sagt:

    Die obig ausgewiesenen Gehälter sind viel zu niedrig, stimmen höchstens als netto Werte!! Nach meiner Recherche bin ich auf fast allen Seiten bei Durchschnittseinstiegsgehalt auf 40 000 Euro (mit Bachelor) oder mehr im Jahr gekommen (ca 3400 Euro im Monat). Bei Master steigt das Ganze auf
    45 000+ (ca. 3800 im Monat).

  2. David sagt:

    Netto gehaelter? Kannst dem Personaler ja dann mal dein Gehaltsvorstellungen unterbreiten! Wird nen lustiger Tag fuer den Mann!

    • Torsten sagt:

      Na, nicht übermütig werden, das sind alles Bruttogehälter. Wie will man sonst die Gehälter vergleichen, hat doch jeder andere Abzüge.

  3. Hallo zusammen, nun wir beobachten nunmehr seit 10 Jahren die Gehaltsentwicklungen und befragen hierfür rund 10.000 Unternehmen. Aber die Gehälter wachsen nicht in den Himmel. Bei Bachelor sind im Durchschnitt 35.000 Euro drin, Diplom 40.000 und bei Master 42.000. Je nach Branche und Bundesland sind noch erhebliche Schwankungen nach oben und unten drin. Ermitteln kann man bei uns die Durchschnittsgehälter pro Branche, Einstiegsform und Bundesland in einer Zeitachse von 5 Jahren. http://www.berufsstart.de/einstiegsgehalt/
    Wie gesagt, diese Angaben werden von den Unternehmen eingetragen und basieren mittlerweile auf rund 1 Mio. Eintragungen für die letzten 10 Jahre. Liebe Grüße Thilo Sommer