Lehrfolie: Kosten, Kalkulation und Verkaufspreisuntergrenzen

Teilen

 

 

Immer wieder haben wir uns an dieser Stelle über Kostenrechnung und Kalkulation ausgelassen (Artikel 1, Artikel 2, Artikel 3, Artikel 4). Hierbei ist stets auch wichtig, wie aus der Kostenrechnung die Verkaufspreisuntergrenzen für das Marketing hergeleitet werden können, denn diese sind eine wesentliche Planungsgröße in der Preispolitik. Während die Preispolitik zwar weiter denkt, sollten den Verkäufern doch auf der Kalkulation basierende Vorgaben gemacht werden. Die folgende Lehrfolie kann verwendet werden, dies in Lehrveranstaltungen darzustellen.

Grundlegende ist hier der Unterschied zwischen Vor- und Nachkalkulation. Zudem lassen sich im Bereich der Vorkalkulation die Voll- und die Teilkostenrechnung als fundamentale Rechenprinzipien unterscheiden, die im BAB auch simultan angewandt werden können – etwa die "klassische" Zuschlagsrechnung als Vollkostenrechnung im Materialbereich und die auf fixen und variablen Kosten basierende Teilkostenrechnung in der Maschinenkalkulation. Insbesondere die Differenzierung in fixe und variable Kosten erlaubt die Bildung von Verkaufspreisuntergrenzen, denn nicht die Selbstkosten (Gesamtkosten), sondern die variablen Kosten sind die absolute Untergrenze. Erfahrungsgemäß ist es schwer, das Lehrgangsteilnehmern zu vermitteln. Die nachfolgende Folie will Dozenten und Lehrer hierbei unterstützen:

 

 

Man beachte, daß das nebenstehende Kostenartenportfolio dieser Darstellung zugrundeliegt. Es sollte also vor Einführung der Kalkulation vermittelt und mit vielen Beispielen vertieft werden, denn erfahrungsgemäß ist auch das nicht einfach zu verstehen.

Dies Lehrfolie kann man auch in einem separaten Fenster öffnen (größere Ansicht!) oder durch einen Rechtsklick auf die Adresse http://www.bwl-bote.de/pdf/20070913.pdf zum Ausdrucken und Benutzen im Unterricht herunterladen. Besitzer der BWL CD finden die Übersichten übrigens jetzt im Lexikon für Rechnungswesen und Controlling im Stichwort "Kalkulation".

Links zum Thema: Zuschlagskalkulation, Teil 1 von 4: Wie richtig zugeschlagen wird | Zuschlagskalkulation, Teil 2 von 4: Wenn der Kalkulator zuschlägt… | Zuschlagskalkulation, Teil 3 von 4: Erstens kommt es anders zweitens als man denkt | Zuschlagskalkulation, Teil 3 von 4: Erstens kommt es anders zweitens als man denkt | Zuschlagskalkulation, Teil 4 von 4: Es kann vorkommen, daß die Nachkommen… | Skript zur Preispolitik (interne Links)

Literatur: Zingel, Harry, "Lehrbuch der Kosten- und Leistungsrechnung", Heppenheim 2004, ISBN 3-937473-05-X, Amazon.de. Auf der BWL-CD ohne Mehrkosten enthalten.

Das könnte dich auch interessieren...