BWL CD: Hinweise zur Lieferantenbeurteilung

Teilen

Auf der BWL CD befinden sich zwei Lieferantenbeurteilungsverfahren, eines für Excel (ab Version 97) und eines für Access (ab Version 2000). Anders als die Online-Versionen sind die auf der CD zu findenden Fassungen quelloffen, können also beliebig vom Anwender verändert und eigenen Bedürfnissen angepaßt werden. Beide Dateien wurden kürzlich erweitert. Da sehr viele Anfragen dazu vorliegen, beantworten wir an dieser Stelle einige der häufigsten Fragen.

Lieferantenbeurteilung für Excel®

Die Lieferantenbeurteilung für Excel ist eigentlich mal als Übung für angehende Programmierer entstanden und war zunächst nicht für den Einsatz in Unternehmen gedacht, ist gleichwohl aber dafür geeignet. Das Rating von Lieferanten ist ja, wie jedes andere Scoring-Verfahren auch, im Grunde eine Anwendung der Nutzwertanalyse, die mit diesem Excel-Beispiel praxisnah gelehrt werden sollte. Der Einsatz der Excel-Version wird daher insbesondere Dozenten und Lehrkräften empfohlen.

Bei dieser Fassung stehen die Bewertungskriterien stehen, können aber individuell gewichtet werden. Die Notenskala ist die IHK-Notenskala und kann verändert werden. Pro Lieferant kann nur eine einzige Beurteilung verwaltet werden und die Anzahl der Beurteilungen ist beschränkt.

Der registrierte Nutzer der BWL CD erhält jedoch Zugang zu allen Tabellenblattformeln und den VisualBASIC-Makros, so daß alles individuellen Bedürfnissen angepaßt werden kann.

Qualitätsmanagementsysteme fordern in aller Regel eine nachvollziehbare Bewertung der Zulieferer. Hierfür reicht schon bei einem kleinen Unternehmen die Excel-Version nicht mehr aus. Die Verwendung der Access-Version wird dann empfohlen. Diese kann nicht nur mehrere Beurteilungen pro Lieferant erfassen (z.B. bei jedem Liefervorgang eine neue Beurteilung), sondern auch neben der Notenbewertung eine ABC-Analyse durchführen, regelmäßige Rating-Mitteilungen an die Lieferer schreiben, eine schwarze Liste mit gesperrten Lieferanten verwalten und vieles andere mehr. Sie können die Access-Version kostenlos ausprobieren, um sich selbst ein Bild zu machen. Die Software funktioniert 14 Tage lang völlig uneingeschränkt und erfordert dann eine Freischaltung.

Während die oben verlinkte Online-Version geschützt ist, ist die auf der BWL CD befindliche Fassung der Access-Version ebenfalls quelloffen. Sie benötigen kein Kennwort.

Auch ohne selbst zu programmieren können Sie in der Access-Version aber direkt auf der Anwenderoberfläche die Kriterien nicht nur individuell gewichten, sondern völlig frei festlegen. Die vorgegebenen Kriterien können also, anders als in der Excel-Version, gelöscht und durch beliebige neue Kriterien ersetzt werden. Die Datei wird bereits in einer Anzahl von Unternehmen im Rahmen des QM eingesetzt, u.a. bei einer Service-Gesellschaft einer bekannten deutschen Fluglinie.

Lieferantenbeurteilung für Access®

Ähnlich wie bei der Excel-Version müssen Sie auch in der Access-Fassung erst die Stammdaten vorgeben. Es sind jedoch keine Musterdaten vorbesetzt. Individuelle Firmendaten sollten vorgegeben werden, damit z.B. der Briefkopf der Rating-Mitteilungen korrekt ist (Pflichtinhalte).

Die Access-Version ist leistungsfähiger, aber auch anspruchsvoller. Sie kann beliebig ausgebaut, angepaßt und weiterentnwickelt werden. Hierzu sind jedoch Kenntnisse in Formulardesign, in VisualBASIC und in SQL erforderlich. Da jedoch schon ein fertiges Programm vorliegt, entfällt praktisch die gesamte Entwicklungsarbeit. Sie müssen nur noch erweitern, was für Ihre grundlegenden Bedürfnisse fehlt (und nicht mehr von Grund auf neu entwickeln).

Natürlich werden auch die jeweiligen theoretischen Grundlagen vorausgesetzt. Diese sind weniger für den Anwernder, dafür um so mehr für den Dozenten bzw. den Prüfungsteilnehmer relevant. Ein Skript hierzu befindet sich hier.

Die Access-Version darf übrigens nicht von CD und nicht aus dem ZIP-Archiv heraus gestartet werden. Sie erhalten dann nur eine Fehlermeldung. Grund ist, daß alle Access-Datenbanken Schreibrechte benötigen. Entpacken Sie die Lieferantenbeurteilung für Access also zunächst in das Dateisystem des Rechners und starten Sie sie von dort.

Für weitere Fragen stehe ich natürlich auf gewohnte Art zur Verfügung. Die aktuellen Versionen stehen auch Kunden älterer BWL CDs zur Verfügung. Die quelloffene Access-Version erhalten Sie im Kundenbereich (Login mit dem Kennwort aus der Rechnung erforderlich).

Links zum Thema: Lieferanten-Beurteilung für Excel und für Access | Entscheidungstheorie: wie funktioniert eigentlich die Nutzwertanalyse? | Angaben auf Geschäftsbriefen: (K)ein Abmahnrisiko | Skript zur Entscheidungstheorie | Skript zur ISO 9000 und zu QM | Online-Hilfe: „Fehlermeldung beim Versuch, eine Access-Datenbank zu öffnen“ (interne Links)

Ähnliche Themen, die Ihnen gefallen könnten