»Minijobs«: Höhere Zwangsabgaben ab dem 1. Juli beschlossen

Teilen

Alles ändert sich, nichts wird besser: so auch bei den geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen ("Minijobs"). Noch vor der Merkelsteuer steigen nämlich die bei Minijobbern erhobenen Zwangsabgaben von insgesamt bisher 25% auf dann 30%. Die Erhöhung betrifft nur geringfügige Beschäftigungsverhältnisse in Unternehmen (also nicht solche in Privathaushalten) und belastet nur die Arbeitgeber. Verknappen, verteuern: der Zeitgeist ist regierungsübergreifend.

Im einzelnen sollen die Beiträge zu den Zwangsversicherungen nach dem Kabinettsbeschluß der vergangenen Woche folgendermaßen verändert werden:

Abgabe Minijobs in Unternehmen Minijobs in Privathaushalten
01.04.2003-30.06.2006 ab dem 01.07.2006
Rentenversicherung: 12% 15% 5%
Krankenversicherung: 11% 13% 5%
Pauschale Steuer (LSt./KiSt./SZ): 2% 2% 2%
Gesamtbelastung: 25% 30% 12%

Die geringfügigen Beschäftigungsverhältnisse tun damit, was Preise und Abgaben auch sonst machen, sie steigen, und zwar schon vor Einführung der Merkelsteuer in zehn Monaten. Das mag im Trend liegen, dürfte aber kaum ein Anreiz zu legaler Arbeit sein. "Vollwertige" Arbeitsverhältnisse sind nicht betroffen, aber die haben ja auch schon Abgabenquoten von bis zu 75%.

Eine Arbeitslosenversicherung für geringfügig Beschäftigte soll offensichtlich nicht eingeführt werden. Die Erhöhung fällt ausschließlich den Arbeitgebern zur Last, da diese alleine die Abgaben tragen. Eine Umlage auf den Lohn des Minijobbers ist nach wie vor unzulässig. Die Abgaben bei geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen in Privathaushalten bleiben unverändert.

Die Reform hat sich noch nicht im Bundesgesetzblatt materialisiert; insofern sind also noch Überraschungen möglich.

Der Minijob-Rechner auf der BWL CD berücksichtigt die Neuregelung in Version 2.0, die auf allen CDs enthalten ist, die ab dem 1. März 2006 hergestellt werden (Herstellungsdatum auf der CD-Rückseite rechts unter dem Logo).

Der Minijob-Rechner der BWL CD, Version 2.0 ab dem 1. März 2006

Links zum Thema: Übersicht zur Neuregelung der Minijobs | Steuer- und Abgabenlast in Deutschland | Mindestlohn: vom ökonomischen Sachverstand der Gewerkschaften (interne Links) Minijob-Zentrale (externer Link)

Ähnliche Themen, die Ihnen gefallen könnten