Feiertagedebatte: Hitlers Erster Mai

Teilen

Andere Völker fragen sich, ob die Deutschen denn noch alle Tassen im Schrank haben; jedenfalls käme in den USA niemand auf die wahnwitzige Idee, den 4. Juli als Nationalfeiertag abzuschaffen. Doch während man hierzulande wiedermal alle Welt verwundert, verwundert es den BWL-Boten, daß so verbissen am 1. Mai als Arbeiterfeiertag festgehalten wird: der ist nämlich ein Geschenk Adolf Hitlers, denn erst 1933 wurde der 1. Mai zum Feiertag. Auf Geheiß des Führers. Wäre das nicht ein viel würdigerer Abschaffungskandidat?

Der Fairneß halber muß man natürlich anmerken, daß Hitler nur den Feiertag, nicht aber den Kampftag der Arbeiterklasse eingeführt hat. Die Idee stammt nämlich von den sozialistischen Parteien der USA aus dem 19. Jahrhundert, die schon 1882 die erste Parade zu Ehren der Arbeiter durchführten und ab 1984 wurde der Tag zum offiziellen Feiertag in den USA. Auf einem Kongreß in Paris zum 100. Jahrestag des Sturmes auf die Bastille am 14. Juli 1889 wurde die Anregung von den Europäern übernommen und der 1. Mai 1890 zum "Tag der internationalen Kundgebungen" zur Durchsetzung eines 8-Stunden-Tages bestimmt.

Während der Weimarer Republik wurde zwar der 8-Stunden-Tag eingeführt, die Bedeutung und des 1. Mai war aber unklar. Zwar wurde der Tag 1919 zum Feiertag erklärt, aber dem damaligen "Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbund" (ADGB) gelang es nicht, die Regelung auch für die folgenden Jahre durchzusetzen. Das schaffte erst Hitler, der den 1. Mai ab 1933 offiziell zum Feiertag erklärte – und das mit der Zerschlagung der Gewerkschaften verband. Wie praktisch.

Jetzt da wir wie einst vor 1933 wieder eine schwerwiegende Wirtschaftskrise haben wäre es an der Zeit, wieder für die 40-Stunden-Woche zu demonstrieren. Vielleicht könnten wir damit beginnen, indem wir wieder mehr arbeiten. Am 1. Mai zum Beispiel: den Tag der Arbeit mit einem Arbeitstag feiern wäre eine angemessene Würdigung der Geschichte. Das zu entscheiden bleibt aber noch ein wenig Zeit: 2005 ist der 1. Mai praktischerweise nämlich ein Sonntag. In 2006 sollte es aber kein Feiertag mehr sein… auch im Andenken an Adolf!

Links zum Thema: 8,6 Millionen Arbeitslose – schon vor Beginn der Energierationierung (interner Link)

Ähnliche Themen, die Ihnen gefallen könnten