Noch mehr Zweifel am »Treibhauseffekt«

Teilen

Der BWL-Bote ist dafür bekannt, schon dem Grunde nach am vorgeblichen "Treibhauseffekt" zu zweifeln. Jetzt lassen sich die schon seit 12 Jahren in der Naturwissenschaft vorgetragenen Zweifel wohl nicht mehr länger unter der Decke halten. Aber weiß das auch die Politik?

Kyoto Nein Danke!Auf unserer Ausblick auf die kommenden Öko-Repressionen vom vorigen Samstag haben wir eine Menge negative Feedbacks bekommen, einige ziemlich beleidigend, eine Menge sehr ausfallende Äußerungen und nur ganz wenige sachlich. Schon diese Tatsache zeigt, daß es hier nicht mehr um Wissenschaft sondern um eine neue Religion geht. Diese bekommt aber nun einen weiteren Dämpfer, aber diesmal von dem bekannten Nachrichtendienst Heise.de.

Dieser berichtet nämlich in einem heute erschienenen Artikel von gravierenden Rechenfehlern und methodischen Schwächen, die zu dem "Hockeystick"-Diagramm geführt haben, das die Planetenretter so oft als Beleg für die "globale Erwärmung" anführen. So wurde nunmehr auch über die Grenzen der Fachwissenschaft hinaus bekannt, daß die von den Urhebern dieses Diagrammes verwendete Analysemethode auch aus beliebigen Zufallsdaten ein ebensolches Diagramm zaubert. Ob politisch motivierter Betrug oder einfach nur ein methodischer Mangel: die Mär vom Treibhauseffekt wankt immer mehr.

Die Politik indes setzt ihre Kampagne zur Einführung des Emissionshandels unbeirrt fort – derzeit noch ohne sichtbaren Widerstand aus Wirtschaft und Bevölkerung. Wir könnten den irreparablen Schaden für Arbeitsplätze, Wachstum und die Energieversorgung dieses Landes noch aufhalten. Aber wollen wir das wirklich? Oder suchen die Deutschen nicht, wie schon so oft, eine einfache Lehre, die ihnen die Last des Selberdenkens abnimmt, und finden sie diesmal in der Lehre von der globalen Erwärmung und dem persönlichen Verzicht auf Lebensqualität und technisch-wissenschaftlichen Fortschritt, den diese Ökoreligion fordert?

Links zum Thema: Proteste und Petitionen von Wissenschaftlern gegen "Klimapolitik" und das Kyoto-Protokoll | Moskau ratifiziert Kyoto: Ein Ausblick (interne Links) Zweifel an Beleg für Erderwärmung durch Kohlendioxid | Rechenfehler bei der globalen Erwärmung (externe Links)

Ähnliche Themen, die Ihnen gefallen könnten