Neue Grenz- und Rechenwerte in der Sozialversicherung für 2004

Teilen

Im Bundesanzeiger sind heute die neuen Grenz- und rechengrößen der Sozialversicherung für 2004 bekanntgemacht worden. Während der Originalwortlaut der amtlichen Veröffentlichung unübersichtlich und wie immer kompliziert ist, bringt der BWL-Bote an dieser Stelle eine übersichtliche Zusammenfassung. Die Zahlen sind auch auf allen BWL CDs mit Herstellungsdatum ab heute enthalten. Alle Angaben, wie immer, nach bestem Wissen aber ohne rechtliche Gewähr.

 

Grenzwert, Rechengröße Zeitraum West Ost
Beitragsbemessungsgrenzen
Kranken- und Pflegeversicherung (§223 Abs. 3 SGB V, §55 Abs. 2 SGB XI) jährlich 41.850,00 € 41.850,00 €
  monatlich 3.487,50 € 3.487,50 €
Renten- und Arbeitslosenversicherung (§§159, 275a SGB VI) jährlich 61.800,00 € 52.200,00 €
  monatlich 5.150,00 € 4.350,00 €
Knappschaftliche Rentenversicherung (§§159, 160 SGB VI) jährlich 76.200,00 € 64.200,00 €
  monatlich 6.350,00 € 5.350,00 €
Versicherungspflichtgrenze Krankenversicherung (§6 Abs. 6 SGB V, §20 SGB XI) jährlich 41.850,00 € 41.850,00 €
(Verdienstgrenze, oberhalb derer Arbeitnehmer sich nicht oder privat versichern dürfen) monatlich 3.487,50 € 3.487,50 €
Bezugsgröße nach §18 SGB IV jährlich 28.980,00 € 24.360,00 €
(Aus dem Durchschnittsentgelt der gesetzlichen Rentenversicherung ermittelter Wert, der für zahlreiche andere Rechengrößen herangezogen wird) monatlich 2.415,00 € 2.030,00 €
Wichtige Entgeltgrenzen
Geringfügiges Beschäftigungsverhältnis monatlich 400,00 € 400,00 €
Mindestbeitragsbemessungsgrundlagen der Kranken- und Pflegeversicherung
Freiwillige Mitglieder (§240 Abs. 4 SGB V, §57 Abs. 4 SGB XI) monatlich 805,00 € 805,00 €
Freiwillig versicherte Selbständige (§240 Abs. 4 Satz 2 SGB V) monatlich 3.487,50 € 3.487,50 €
Freiwillig versicherte Selbständige bei Nachweis niedrigerer Einnahmen (§240 Abs. 4 Satz 2 SGB V) monatlich 1.811,25 € 1.811,25 €
Rentenantragsteller (§239 SGB V, §57 Abs. 4 SGB XI) monatlich 805,00 € 805,00 €
Beitragssätze
Rentenversicherung 19,5% 19,5%
Knappschaftliche Rentenversicherung 25,9% 25,9%
Pflegeversicherung 1,7% 1,7%
Arbeitslosenversicherung 6,5% 6,5%
Krankenversicherung ca. 14,0%-15,0% ca. 14,0%-15,0%

Links zum Thema: »Familienkasse«: Die nächste Zwangsversicherung? | Bürgerversicherung: Die Leitbilder der Zwangsmentalität (interne Links)

Ähnliche Themen, die Ihnen gefallen könnten